Blog

Optimieren Sie Ihr digitales Marketing mit Feed-Management

24. Juni 2022

Feed Management

Online-Verkäufe spielen eine immer größere Rolle für den Handel. Im Jahr 2021 kamen fast 20 Prozent der Einzelhandelsumsätze weltweit aus dem E-Commerce-Handel. Prognosen zeigen, dass das Online-Segment bis 2025 fast ein Viertel des gesamten weltweiten Einzelhandelsumsatzes ausmachen wird. Infolgedessen müssen Marketer alle Tricks kennen, um Aufmerksamkeit zu schaffen und Verkäufe über mehrere Plattformen hinweg zu liefern.

Optimieren Sie Ihr digitales Marketing mit Feed-Management

Die manuelle Verwaltung von kanalübergreifender Werbung kann schnell unübersichtlich werden. Je mehr Produkte Sie verkaufen, desto größer wird das Problem.

Die Lösung? Führen Sie Feed-Management in Ihre digitale Marketingstrategie ein.

Feed-Management ist der Prozess des Filterns, Anreicherns und Optimierens von Produktdaten, um Produkte nahtlos auf mehreren Plattformen zu verkaufen.

Das Feed-Management ermöglicht es Ihnen, Ihren Beschreibungen zusätzliche Daten hinzuzufügen, sodass Sie Produktinformationen anreichern und ein regelbasiertes System zum einfachen Filtern von Inhalten verwenden können. Möglicherweise haben Sie von Begriffen wie Produkt-, Shopping- oder Daten-Feed-Management gehört. Um Verwirrung zu vermeiden: sie beschreiben alle dieselbe Funktionalität.

Sie profitieren von einer besseren Sichtbarkeit Ihrer Marke, Ihres Unternehmens, Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Unterm Strich wird es Ihren ROI steigern und Ihren ROAS verbessern.

Mit Feed-Management transformieren Sie Ihre Daten, damit Sie Ihre E-Commerce-Ziele erreichen können. Wenn sie es in Ihre Gesamtstrategie übernehmen, können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil in einem zunehmend herausfordernden Markt schaffen.

Dieser ausführliche Guide erklärt, was Feed-Management ist, wie es eingesetzt wird und warum es wichtig ist, Ihre KundInnen auf diese Weise zu erreichen. Sie erfahren, wie Sie Ihr digitales Marketing mit Feed-Management optimieren.

Feed-Management jenseits der Daten

Digitales Marketing ist auf dem Papier ein einfacher Prozess: Ein:e BenutzerIn sucht nach einem Produkt oder einer Dienstleistung, sieht Ihre Anzeige oder Produktliste, klickt darauf und wird KundIn.

So die Theorie, aber in der Praxis funktioniert das nicht immer so.

Wenn Sie sich mit den Daten befassen und Experimente durchführen, sehen Sie schnell, dass die Auswirkungen von Online-Werbung nicht das sind, was Sie vielleicht erwarten, sagt Sinan Aral in der Harvard Business Review

Wir werden darauf konditioniert, Werbung zu hassen, warnt Tiffany Hsu in der New York Times. Dies liegt nicht daran, dass wir nicht mehr Zeug kaufen wollen. Das ist genau, was wir tun. Es liegt daran, dass einige Anzeigen falsch ausgerichtet, voller ungenauer Informationen, falsch formatiert oder einfach nur schlecht sind.

Jeder Marketer muss Zeit investieren, um sicherzustellen, dass jede Anzeige so effektiv wie möglich ist. Aber wenn Sie auf mehreren Kanälen werben, kann dies eine große Herausforderung sein.

„Ich sehe viele Marken, die Standardkampagnen ohne viel Nachdenken und oftmals mit einem begrenzten Budget auf jedem Kanal durchführen, was die Reichweite und Wirkung verringert, die sie haben können“, sagt Kevin Wiles, Experte für digitales Marketing. „Sie arbeiten oft mit einem begrenzten Budget auf jedem Kanal, was die Reichweite und Wirkung verringert, die sie haben können.“ Dieses Prinzip gilt auch für Produktlistings ohne PPC-Prinzip.

Das ist nur der Anfang. Wenn Sie sich nicht an die strengen Regeln halten, die von Plattformen wie Google festgelegt wurden, wird Ihre Anzeige herausgenommen – was einen enormen Arbeitsaufwand verursacht, um alles richtig zu machen.

„Es lohnt sich, die Zeit damit zu verbringen, Ihren Feed zu durchsuchen, um Verstöße, Warnungen (z. B. fehlende GTINs) oder alles, was Ihren Datenverkehr behindert, zu beheben“, sagt Tom Jenane, Digital Marketer beim ethischen Start-up Natures Health Box.

Doch das ist nicht alles. Wenn Ihre Anzeigen als irreführend oder betrügerisch eingestuft werden, können Sie damit rechnen, dass rechtliche Schritten eingeleitet werden. Klar, wenn Sie ein ausreichend großes Team (und das entsprechende Budget) haben, können Sie dies selbst verwalten. Aber es muss doch einen einfacheren Weg geben?

Die Lösung ist Feed-Management – ​​und hier ist der Grund.

Grundlagen des Feed-Managements

WHat looks vs what you see.png
Wenn Sie mit der Werbung über Drittanbieter wie Preisvergleichsseiten, Marktplätze oder Affiliate-Netzwerke beginnen, fragen diese nach Produktinformationen in einem bestimmten Format.

Kehren wir zu den Grundlagen zurück und listen einige der wesentlichen Bestandteile jeder digitalen Anzeige auf:

  • Titel: Produktname
  • Beschreibung: Was das Produkt oder die Dienstleistung sind und was sie tun
  • Preis: Wie viel kostet es
  • Kategorie: Die Abteilung oder Kategorie des Produkts
  • Verfügbarkeit: Ob es derzeit auf Lager ist oder nicht
  • Menge: Wie viele Sie bei jeder Bestellung erhalten
  • Zusätzliche Informationen: Alle wichtigen Merkmale oder Verkaufsargumente für das Produkt oder die Dienstleistung
  • Weitere wichtige Attribute: Material, Größe, Farbe, EAN/GTIN-Nummer und im Grunde alle Informationen, die Sie KundInnen über das Produkt mitteilen möchten

Ein Produktfeed oder Datenfeed ist eine digitale Datei, die eine Übersicht über alle Produkte oder Artikel enthält, die Sie online bewerben möchten. Wenn Sie bereits einen Online-Shop verwalten, der auf einer E-Commerce-Plattform wie Shopify, Magento oder WooCommerce basiert, ist es ganz leicht, diese Daten als XML-, CSV- oder Textdatei zu extrahieren.

In einer idealen Welt könnten Sie die Daten einfach kopieren. In den meisten Fällen entspricht Ihr Produkt-Feed jedoch nicht genau den Wünschen des Kanalanbieters.

Was machen Sie also? Sie können Ihren Produktkatalog manuell in verschiedene Kanäle exportieren, jedoch werden Sie bald feststellen, dass dies unmöglich zu verwalten ist. Die Aufgabe wird größer und komplexer, je mehr Kanäle Sie haben.

Ihrer Marke treu zu bleiben, ihre Autorität zu bewahren und Ihre Botschaft konsistent zu halten, während Sie kanalspezifische Creatives entwickeln, die die Konventionen nutzen, die die Leistung in jedem Kanal vorantreiben, ist eine Herausforderung“, sagt Samuli Pehkonen, Mitbegründer der ethischen Bekleidungsmarke New Standard. „Um die kanalübergreifende Leistung zu steigern, sind umfassende Kenntnisse der einzelnen Kanäle sowie viele Ressourcen für die kreative Entwicklung erforderlich.

Verwaltung mehrerer Werbenetzwerke

Why use product feed for online marketing.png

Wenn Sie Ihre Anzeigen für verschiedene Kanäle vorbereiten, werden Sie feststellen, dass jeder Kanal (Google Shopping, Facebook, TikTok usw.) eigene Anforderungen an Produkt-Feed-Informationen hat.

„Die Verwaltung großer Produktmengen über mehrere Werbekanäle hinweg ist eine große Herausforderung“, sagt Digital-Marketing-Experte Ian Spencer. In Zusammenarbeit mit dem Disruptor im Gesundheitswesen, Stronger Bones, steht er vor schwierigen Entscheidungen zur Optimierung von Anzeigen, um mit Unternehmen mit den größten Werbebudgets Großbritanniens konkurrieren zu können. „Ich bin immer auf der Suche nach Lösungen wie Feed-Management, die Zeit und Geld sparen und gleichzeitig ROI und ROAS verbessern können.“

Keine Sorge: Die harte Arbeit haben Sie bereits geleistet, als Sie Ihre Produktbeschreibungen und Store-Einträge erstellt haben. Hier gilt es, die Produktinformationen so zu optimieren, dass sie exakt den Anforderungen des jeweiligen Kanals entsprechen.

Wieso? Zum einen wird dadurch sichergestellt, dass Ihr Store-Eintrag korrekt angezeigt wird und nicht gegen Regeln verstößt. Zum anderen gilt: je besser Ihre Produktliste, desto wahrscheinlicher erhalten Sie einen Klick – was sich auf Ihre CTR auswirkt.

Für jeden Eintrag gibt es drei verschiedene Arten von Feldern:

  1. Pflichtfelder – Dies sind die Pflichtfelder, die Sie für jeden Eintrag ausfüllen müssen
  2. Optionale Felder – Zusätzliche Informationen, die Ihren KundInnen helfen können, Ihr Produkt besser zu verstehen, einschließlich Dinge wie Produkttyp, Preis oder Lieferinformationen
  3. Benutzerdefinierte Felder: Einige Kanäle ermöglichen es Ihnen, benutzerdefinierte Datenfelder hinzuzufügen, um zusätzliche Informationen zu Ihrem Produkt bereitzustellen

Hier sind einige schnelle Links zu beliebten Werbekanälen. Sie finden Details zu den Anzeigenspezifikationen, die sie benötigen. Wenn Sie genau hinsehen, erkennen Sie, dass es wenig Gemeinsamkeiten zwischen ihnen gibt.

Sehen Sie, wie verwirrend es ist, die Komplexität für jeden Kanal zu bewältigen?

Was ist ein Feed-Management-Tool und wie kann es mir helfen, meinen Produkt-Feed zu optimieren?

Feed-Management-Tools sind Online-Software, die Ihnen die harte Arbeit bei der Optimierung Ihrer Produktdaten und ihrer Auflistung abnimmt.

Die Software ist in der Cloud verfügbar und ganz leicht zu bedienen. Sie laden einfach Ihre Originaldaten hoch und die Software optimiert Ihre Beschreibungen, um die Anforderungen jedes Kanals zu erfüllen.
Aber es geht nicht nur darum, ein Kästchen zu füllen.

Ein entscheidender Teil jeder Lösung ist Feed-Optimierung. Je mehr Daten Sie bereitstellen, desto besser kann der Kanal verstehen, was Sie verkaufen, und Ihre Produkte mit den Suchanfragen der BesucherInnen abgleichen.

„Wenn die Anzahl der SKUs steigt, sehe ich eine klare Notwendigkeit, unsere Produkt-Feeds zu optimieren und zu verwalten“, sagt Pehkonen. „Ich interessiere mich vor allem für Lösungen mit großem Datenoptimierungspotenzial, wenn wir dort ankommen.“

Mit Feed-Management-Tools können Sie Ihren Beschreibungen zusätzliche Daten hinzufügen, Produktinformationen anreichern und ein regelbasiertes System zum einfachen Filtern von Inhalten verwenden.

Um Verwirrung vorzubeugen: Feed-Management ist das Gleiche wie Produkt-, Shopping- oder Daten-Feed-Management.

Brauche ich wirklich ein Feed-Management-Tool?

Wenn Sie gerne jedes Produktangebot manuell verwalten, bearbeiten und aktualisieren, um die Anforderungen der verschiedenen Kanäle zu erfüllen, dann nein. Für alle anderen, insbesondere EinzelhändlerInnen mit einer beträchtlichen Anzahl von SKUs, lautet die Antwort ganz klar: Ja.

„Normalerweise werden verschiedene Kampagnen zusammengestellt und ohne eine angemessene Strategie über verschiedene Kanäle ausgerollt“, warnt Princely Bibi, Senior PPC Specialist bei Coast Digital. „KundInnen verfügen in der Regel nicht über die richtigen Assets, die für die verschiedenen Kanäle benötigt werden.“

Feed-Management kann diese Lücke schließen. Die Software automatisiert einen der langweiligsten und zeitaufwendigsten Teile des digitalen Marketings. Es reduziert auch manuelle Fehler und stellt sicher, dass jedes Produktlisting sofort aktiv ist.

Der Online-Verkauf ist ein großes Geschäft, daher können viele E-Commerce-Unternehmen eine große Anzahl von Produkten haben, die über mehrere Kanäle beworben werden. Feed-Management kann diesen Prozess automatisieren und optimieren, wodurch er schneller und besser wird.

5 Gründe, warum Sie Feed Management brauchen

Wenn Sie digitale Anzeigen noch immer auf jedem Kanal einzeln verwalten, sind hier fünf Probleme, auf die Sie stoßen könnten. Kommt Ihnen eines davon bekannt vor?

1. Fehlerhafte Formate: Jeder Kanal hat seine Anforderungen und Richtlinien, die alle erfüllt werden müssen, um Ihre Produkte zu verkaufen oder aufzulisten. Wenn Sie Ihren Produktdaten-Feed verwenden, könnten Einträge schlecht formatiert, schlecht angezeigt und ungenau sein.
2. Zeit- und Geldprobleme: Ohne ein automatisiertes System müssen Sie Ihre Produkte einzeln auflisten, was enorm viel Zeit und Ressourcen in Anspruch nehmen kann. Haben Sie das Personal oder das nötige Budget?
3. Probleme mit der Lagerverfügbarkeit: Wenn Ihr Inventar nicht auf jedem Kanal genau angezeigt wird, könnten Sie Produkte verkaufen, sie nicht vorrätig sind. Dies kann zu enttäuschten KundInnen und schlechten Bewertungen führen.
4. Probleme mit Portalen: Sie müssen sich bei mehreren Verkäuferportalen anmelden, was viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Je größer Ihr Unternehmen ist und je mehr Produkte Sie verkaufen, desto größer ist der Ressourcenbedarf.
5. Datenkatastrophen: Manuelle Fehler in Rohdaten können dazu führen, dass Produktlistings abgelehnt werden, was ausbleibende Verkäufe zur Folge haben kann.

Kann Channable mir helfen, diese Herausforderungen zu meistern?

Ja! Channable wurde entwickelt, um das Feed-Management zu vereinfachen, sodass Sie sich auf die Grundlagen Ihres Unternehmens konzentrieren können.

Tausende von KundInnen nutzen Channable, um die Qualität ihres Datenfeeds zu verbessern, die genauen Anforderungen aller Kanäle zu erfüllen und alle Produktinformationen automatisch zu aktualisieren. Das Ergebnis ist eine effizientere, effektivere und fokussiertere Daten-Organisation, die es ermöglicht, eine außergewöhnliche Customer Experience zu bieten.

Es gibt fünf Schlüsselbereiche in einem Feed-Management-Tool, die Ihr Produkt-Feed-Management optimieren können:

  1. Produktlisting und -kategorisierung
  2. Produkt-Feed-Optimierung
  3. Datensynchronisierung
  4. Bestellverwaltung
  5. Datenkontrolle

Schauen wir uns die einzelnen Punkte der Reihe nach an:

Einfache Produktlistings und Kategorisierung

Mit Feed-Management-Tools können Sie Ihre Produkte organisieren, passend zu den Kategorien der verschiedenen Exportkanäle.

Channable kann diese Kategorien mithilfe der integrierten Smart Categorization sogar sofort erstellen. Es kann Ihnen enorm viel Zeit beim Einrichten neuer Feeds ersparen und Ihre Sichtbarkeit auf einem Kanal maximieren, sodass Sie mehr Kundinnen erreichen können.

Leistungsstarke Feed-Optimierung

Wenn Sie Ihren Produkt-Feed aktualisieren möchten, müssen Sie normalerweise mit einer/m Entwickler:in zusammenarbeiten, es sei denn, Sie sind mit Code vertraut. Dies gehört der Vegangenheit an. Feed-Management-Tools enthalten einfache "Wenn-dann"-Regeln, mit denen Sie Produktlisten steuern können. Diese werden automatisch auf alle Neuzugänge in Ihrem Online-Shop angewendet.

Auf diese Weise können Sie den Produktflow zu jedem Exportkanal genau steuern und alle Informationen gleichzeitig ändern. Sie werden auch sofortiges Feedback erhalten, nachdem jede Regel auf Ihren Produktkatalog angewendet wurde.

Datenfeeds in Top-Qualität

Der Export eines qualitativ hochwertigen, konsistenten Datenfeeds erhöht Ihre Online-Präsenz. Wie? Indem Sie sicherstellen, dass die von Ihnen bereitgestellten Felder diejenigen sind, die erforderlich sind.

Feed-Management-Tools können sicherstellen, dass Ihre Einträge alle Spezifikationen für Kanäle erfüllen. Das Feed-Management-Tool bleibt bei allen Änderungen auf dem neuesten Stand und aktualisiert Ihre Einträg, um sicherzugehen, dass keine Downtime entsteht.

Feeds und APIs

Die manuelle Verwaltung von Lagerbeständen kann zeitaufwändig und knifflig sein. Deshalb ist die Automatisierung mit API-Verbindungen eine einfache Lösung. APIs sorgen für einen automatischen und kontinuierlichen Informationsaustausch zwischen dem Marktplatz und Ihrem Online-Shop.

Wenn Sie einen Feed verwenden, können Sie planen, wann Bestandsdaten aktualisiert werden sollen. Mit APIs müssen Sie nichts planen – Ihre Produktdaten werden in Echtzeit synchronisiert. Jeder Kanal und jede/r KundIn kann sehen, was auf Lager ist und was nicht, was wiederum Ihren Umsatz maximiert.

Optimieren Sie Ihren Feed (oder Ihre Konkurrenz wird es tun)

Automatisierung ist entscheidend für mehr Produktivität im Online-Marketing.
Feed-Management-Tools können Unternehmen jeder Größe – von einzelnen Geschäften bis hin zu solchen mit mehreren Lagerhäusern – dabei helfen, Produktkataloge und Vertriebskanäle zu verwalten.

Auch wenn Sie derzeit nicht bereit sind, den Schritt zu wagen, Ihre KonkurrentInnen sind es – und sie werden die Vorteile für ihr Unternehmen mitnehmen.

Channable kann Ihnen dabei helfen, Ihre Produkt-Feeds für Ihre Zielkanäle zu optimieren – Ihre Beziehungen zu KundInnen zu verbessern und die Conversion-Rate zu steigern.

Verwalten und kontrollieren Sie selbst

Nutzen Sie ein Feed-Management-Tool, um perfekte Daten-Feeds für Ihre Online-Marketing-Strategie zu generieren. Sparen Sie Zeit, steigern Sie Ihren ROI. Probieren Sie es gratis aus!

In anderen Sprachen lesen:

English
,
Nederlands
,
Français
,
Español
.
Jill KiwittMarketing DACH

Bleiben Sie up-to-date

Abonnieren Sie unseren Newsletter, der Sie über die neuesten Entwicklungen unseres Tools informiert.

Vorname

Nachname

Geschäftliche E-Mail-Adresse *