Channable

Blog

Wegweiser durch den Multichannel-Dschungel: 2024's Top Online-Marketing Strategien

9. Januar 2024

Dein Ziel ist es, im Jahr 2024 im Multichannel-Marketing durchzustarten? Mit diesen 12 wegweisenden Tipps kannst du deine eCommerce-Präsenz ausbauen und der Konkurrenz stets einen Schritt voraus sein.

Feed ManagementMarktplätzeFeiertageSEASales SaisonECommerce

Lesezeit - 8 min

Wegweiser durch den Multichannel-Dschungel: 2024's Top Online-Marketing Strategien

Endziel: Höherer Marketing-ROI im Jahr 2024

Aber wie? Schnelllebige Verbrauchertrends und innovative MarTech verändern das Online Advertising im eCommerce. um 2024 sichtbar zu bleiben, müssen Advertiser und Agenturen ihre Online-Marketing Strategien anpassen. Wir haben 12 Top Tipps zusammen getragen, mit denen du dein Marketing-ROI dieses Jahr maximieren kannst.

1. Vorfreude wecken mit neuen Kooperationen & Sondereditionen

Aktualisiere zunächst deinen Produkt-Feed auf Social-Commerce-Plattformen wie Facebook Catalog und füge neue Bilder und Beschreibungen hinzu. Dann kannst du gezielte Anzeigen auf Facebook und Instagram schalten. Damit erreichst du Kunden, die an den neuesten Produkten interessiert sind.

Influencer Marketing wird auch im Jahr 2024 noch wichtig sein, wenn man es richtig einsetzt. Nehmen wir an, einer deiner Kunden hat mit einem Influencer an einer neuen Produkteinführung gearbeitet und plant, die Zusammenarbeit sowohl auf TikTok als auch auf Meta zu bewerben.

Optimiere diese Kampagne, indem du den Namen des Influencers als Attribut "Influencer" in deinem Feed hinzufügst. So kannst du eine gezieltere Kampagne erstellen, die den Wiedererkennungswert des Namens maximiert.

Hier ist ein Beispiel für einige aktualisierte Produkt-Feed-Attribute für Social Commerce mit Channable:
Tip 1 - T1 (2)

2. Automatische Inventaraktualisierung, um Angebote aktuell zu halten

[Quick wins] Wenn dein Produkt nicht mehr auf Lager ist, schaltet Google keine Anzeigen dafür. Um dies zu verhindern, verwende das Add-on Update Every Hour von Channable und unsere Google Content API. So bleiben dein Bestandsmeldungen immer auf dem neuesten Stand.

Die Digitalmarketing-Agentur dreifive nutzt beispielsweise die API-Verbindung von Channable zu Shopify für ihren Kunden, den Hautpflegeanbieter Korres.

Mit der API kann dreifive "Wenn-dann"-Regeln festlegen, um einen reibungslosen Datenfluss von Shopify zu Channable zu Google Shopping und Meta Dynamic Product Ads zu schaffen. Außerdem fügt die API automatisch Lifestyle- oder Stimmungsbilder ein (sofern verfügbar), anstatt ein einfaches Produktbild zu verwenden.

Dies sorgt für einen sauberen Feed mit vollständigen und attraktiven Produktinformationen. dreifive schätzt, dass sie dank der Automatisierung auch ein bis zwei Stunden Arbeit pro Woche einsparen. Sie müssen die Shopping-Feeds von Korres im Merchant Center von Google nicht mehr manuell verwalten.

3. Automatisierte Produktkategorisierung durch Machine Learning

Große Plattformen wie Amazon, eBay und Walmart ordnen ihre Kategorien von Zeit zu Zeit neu. Dadurch besteht die Gefahr, dass dein Produkt falsch kategorisiert wird. Dann ist es für Käufer schwerer zu finden.

Um deinen ROI zu optimieren, verwende Smart Categorization. Das setzt maschinelles Lernen ein, um sicherzustellen, dass deine Produkte im Feed richtig charakterisiert werden.
Tip -3

4. Hole das Beste aus deinen Produktbeschreibungen heraus

[Quick wins] Von Preisänderungen bis hin zum Verfügbarkeitsstatus - es ist wichtig, dass deine Produktbeschreibungen immer auf dem neuesten Stand sind.

Nehmen wir an, du wirbst für einen Sneaker-Einzelhändler, der täglich um 10 Uhr morgens neue Produkte anbietet. Dein täglicher Produkt-Feed könnte wie folgt aussehen:
Tip 4 - T1 (1)

Perfektioniere für den Launch deine Produkt-Feeds mit Texten wie:
Tip 4 - T1 (1)

5. Verwende aussagekräftige Attribute - je mehr, desto besser

Eine gute Strategie, um deine Produkte besser auffindbar zu machen, besteht darin, deine Produkt-Feeds zu erweitern. Damit schaffst du Platz für mehr Produktattribute und verbesserst die Auffindbarkeit.
Füge deinem Feed mehrere aussagekräftige Begriffe hinzu, damit deine Kunden leichter finden, wonach sie suchen. Dein ursprünglicher Feed könnte zum Beispiel so aussehen:
Tip 5 - T1 (1)

Hier ist ein Beispiel dafür, wie du dieselben Attribute verbessern kannst:
Tip 5 - T2 (2)

6. Biring Glanz in deine Creatives

Der Dynamic Image Editor bietet dir eine einfache Möglichkeit zur automatischen Verbesserung deiner Produktbilder. Angenommen, du möchtest deinen vorhandenen Produktbildern einen neuen Hintergrund hinzufügen.

Wähle einfach einen neuen Hintergrund im Dynamic Image Editor aus und füge das neue Bild in deine dynamischen Produktanzeigen ein.

Aktualisiere diese Vorlagen einmal und das neue Bild wird in allen unterstützten Kanälen und Kampagnen angezeigt.

Tip 6 - 2

Wenn du hochwertige Produktbilder einbinden möchtest (z. B. von einem kürzlichen Shooting für Instagram), ersetze einfach "Standard-Bild-URL" durch ein neues Attribut, "Instagram-Bild-URL", das den Link zu diesen Instagram-tauglichen Lifestyle-Bildern enthält.

7. Gezielte Rabattaktionen

Tip 7

[Quick wins] Möchtest du in diesem Jahr noch mehr von Sonderangeboten und Rabatten für Black Friday und Cyber Monday profitieren? Automatisierung ist der Schlüssel.

Mit dem richtigen Ansatz kannst du Produkte einmalig aktualisieren, um ein Sonderangebot zu berücksichtigen, und die neuen Informationen sofort über mehrere Kanäle verbreiten.

Um den Umsatz zu steigern, solltest du mehr tun, als "nur" deine Preise zu aktualisieren. Wenn du deine Beschreibungen mit dem Hinweis "Nur für begrenzte Zeit" versiehst, vermittelt das ein Gefühl der Dringlichkeit und überzeugt deine Kunden davon, das Angebot zu nutzen, solange es noch gilt:

Tip 7 - T2

Um zu vermeiden, dass du Versprechungen machst, die du nicht halten kannst, solltest du Anzeigentexte wie "20 % Rabatt und mehr" oder "Täglich neue Angebote - schau vorbei!" verwenden.

8. Präsentiere ausgewählte Kollektionen auf Meta

[Quick wins] Facebook- und Instagram-Sammlungen sind eine gute Möglichkeit, Produkte zu präsentieren. Ausgewählte Sammlungen für Instagram Shopping helfen Käufern, genau das zu finden, was sie suchen.

Verwende spezifische Überschriften wie "Geschenke für Frauen Kollektion", "Geschenke für Männer Kollektion" oder "Weihnachtsgeschenke Kollektion". Verwende diese Kollektionen dann als Grundlage für Shoppable Posts und Stories.

Tip 8 - T1 (1)

9. Intelligente Preisgestaltung

Den richtigen Preis zur richtigen Zeit anzubieten ist entscheidend, um der Konkurrenz voraus zu sein. Mit dem Channable Repricer, der vollständig in den Marktplatz-Workflow von Amazon integriert ist, stellst du sicher, dass deine Preisgestaltung immer optimal ist.

Wähle einfach die Produkte aus, die du zum Verkauf anbietest und lege leicht verständliche "Wenn/Dann"-Regeln für die automatische Preisanpassung fest. Basierend auf Faktoren wie Wettbewerbspreise und gewünschte Gewinnspannen. Mit der automatischen Preisanpassung kannst du auch gezielte Werbeaktionen auf Amazon durchführen. Damit bietest du deine Produkte zu den besten Preisen an und stellst sowohl Käufer als auch Kunden zufrieden.

Die Ergebnisse sprechen für sich: Vor der Umstellung auf unsere Lösung für Preisanpassungen stellte die Digitalagentur 050media fest, dass 40% der Produkte ihres Baumarkt-Kunden Tooltopper unzureichend bepreist waren. Seit der Umstellung konnte sie die Gewinnspanne ihres Kunden dank der automatischen dynamischen Preisgestaltung um 5% steigern.

10. Stationären Handel einbinden, um Last-Minute-Käufer abzuholen

Wenn die diesjährige Weihnachtssaison näher rückt, solltest du auf Last-Minute-Einkäufer eingehen und Kunden in die Geschäfte locken. Nutze dafür Sätze wie "Last-Minute Beauty-Geschenke exklusiv vor Ort kaufen" oder "Besuche unsere Filialen für Last-Minute Geschenke".

Tip 10

Dann verdoppelst du das lokale Inventar mit der Google-Funktion für lokale Inventaranzeigen. Anzeigen für lokales Inventar zeigen Produkte an, die in Geschäften in der Nähe erhältlich sind, und ermutigen Kunden zu einem persönlichen Besuch. Du kannst die Anzeigen auch an geografische Gebiete anpassen, die den Geschäften am nächsten liegen. Dann werden sie den Kunden angezeigt, die dort am ehesten persönlich einkaufen würden.

11. Nichts dem Zufall überlassen

Da der Online-Einkauf in diesem Jahr weiter floriert, solltest du alles tun, um das Risiko zu minimieren, dass Anzeigen von Google oder Meta aufgrund von Fehlern abgelehnt werden. Im Folgenden findest du bewährte Verfahren, um die besten Ergebnisse zu erzielen:

  • Halte deine Feeds strukturiert und organisiert, damit sie leichter zu aktualisieren und zu optimieren sind.
  • Verwende den Feed-Qualitäts- und Fehlerbericht von Channable, um automatisch sicherzustellen, dass die Produkt-Feeds alle Anforderungen der Plattform erfüllen. Er weist auf Fehler hin und schlägt Korrekturen vor.
  • Verwende das Feed Quality Scores-Tool, um die Genauigkeit und Relevanz zu verbessern. Das senkt die Kosten pro Klick und erhöht den ROI deiner Werbung.
  • Stelle sicher, dass deine Feeds die ordnungsgemäße Anzeige von Sonderangeboten, Verkäufen und Rabatten unterstützen. Das ist besonders während der Haupteinkaufszeiten wichtig.
  • Halte deine Produktdaten über alle Plattformen und Kanäle hinweg konsistent. Dies hilft, Reklamationen aufgrund falscher Produktdaten zu vermeiden.

12. Den Überblick behalten

Als Digital Marketer oder Agentur verwaltest du nicht nur Produkte und Feeds, sondern auch Kunden, Kampagnen und Erwartungen. Das Dashboard von Channable bietet dir einen zentralen Knotenpunkt mit einem Überblick über die Qualitätsbewertungen nach Feed und Konto.

Tip - 12

Außerdem liefert es dir einen zentralen Überblick über die Qualitätsbewertungen nach Projekten und Kunden. Du kannst erfolgreiche Regeln über Feeds hinweg kopieren. Damit kannst du Strategien von einer Kampagne auf den Rest deines Portfolios übertragen.

Bist du bereit, im Jahr 2024 mit Multichannel-Marketing durchzustarten?

Kombiniert mit deiner Erfahrung und deinem Instinkt als Digital Marketer helfen dir die zwölf Tipps, deinen ROI im Laufe des Jahres zu maximieren.

BIst du noch auf der Suche nach einem Tool, dass dich bei deinem Vorhaben unterstützt? Dann erfahre jetzt mehr darüber, wie Channable deine Online-Marketing Strategie unterstützen kann. Good to know: Dein erster Produkt-Feed geht auf uns!

In anderen Sprachen lesen:

EN
.
avatar
Laura TimmermannMarketing DACH

Bleiben Sie up-to-date

Abonnieren Sie unseren Newsletter, der Sie über die neuesten Entwicklungen unseres Tools informiert.

Vorname

Nachname

Geschäftliche E-Mail-Adresse *