Channable

Blog

Warum Sie Wetterdaten nutzen sollten, um Ihre Anzeigen zu optimieren

17. Mai 2021

Feed Management

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass führende Einzelhändler immer dann, wenn das Wetter umschlägt, die ersten sind, die wetterrelevante Produkte bewerben? Zum Beispiel scheinen führende Modehändler immer genau dann für Regenschirme, Schals und Wollmützen zu werben, wenn es mal wieder kühl und nass wird. Lesen Sie weiter, um mit einer persönliche Anekdote zu erfahren, warum Wetterdaten in Anzeigen so erfolgreich sind.

Warum Sie Wetterdaten nutzen sollten, um Ihre Anzeigen zu optimieren

Heute ist Freitag, der 9. April 2021. Es ist 11:30 Uhr und ich sitze zu Hause in Rotterdam und schaue aus dem Fenster, um den herrlichen Sonnenschein zu bewundern, der durch die Wolken bricht. Es ist nicht so, dass Sonnenschein in den Niederlanden eine Seltenheit ist. In den letzten 10 Tagen gab es eine zweitägige Hitzewelle mit 23°C, einen Tag mit Graupel und Schnee, zwei Tage mit starkem Wind und Hagel, und heute Sonnenunterbrechungen mit leichtem Niederschlag. Das ist wirklich erstaunlich.

Allerdings gibt es etwas, das vielleicht noch interessanter ist als das ständig wechselnde niederländische Wetter. Vor etwa zwei Wochen, bevor das wechselhafte Wetter begann, sah ich Produktwerbung sowohl für Sonnenschutzmittel als auch für Regenschirme mit Lieferung am nächsten Tag. Als Marketer in einem Unternehmen, das ein Feed Management- und SEA-Tool anbietet, verstehe ich etwas von Automatisierung und weiß, wie einfach es sein kann, dynamische Anzeigen mit Daten von Drittanbietern einzurichten. Aber trotzdem war ich beeindruckt, wie perfekt getimt diese Anzeigen waren. Und ich dachte mir: "Das ist ziemlich clever."

Blog-Header _ Wetterdaten_Wetterdaten_Blogbild.png

Die Regenschirm-Werbung sagte (und ich paraphrasiere, weil mein Niederländisch bestenfalls eingerostet ist), "Lassen Sie sich von ein bisschen Regen nicht die Sonne nehmen. Alles, was Sie für dieses verrückte Wetter brauchen, finden Sie bei… ". Ich bin in England geboren und aufgewachsen, wo der Besitz eines Regenschirms eine Voraussetzung dafür ist, erwachsen zu sein. Am Vorabend des Erwachsenwerdens bekam ich von meiner Mutter einen Regenschirm geschenkt, damit ich nicht mehr vom Regen durchnässt nach Hause kommen würde. Lange Rede, kurzer Sinn, ich brauchte keinen Regenschirm.

Die Sonnencreme-Werbung war jedoch eine andere Geschichte. Sie lautete: "Zwei Tage Sonnenschein in Sicht? Zwei Flaschen Sonnenschutzmittel zum Preis von einer!"*. Zwei Flaschen Nivea Sun, Protect & Hydrate für den Preis von einer? Nicht 400 ml, sondern 800 ml für schlappe 20,00 €? Das war ein Angebot, das ich nicht ignorieren konnte. Wir waren drei Tage von einer zweitägigen Hitzewelle entfernt und ich hatte null ml Sonnenschutzmittel im Haus. "Was für ein Glück", überlegte ich, als ich schnell auf die Anzeige klickte und die Produkte in meinen Warenkorb legte. "Wie haben die das nur so schnell hinbekommen?"… Aha.

Ich bin jetzt stolzer Besitzer von 800ml (vielleicht auch 750ml nach der Hitzewelle) Nivea Sun, Protect & Hydrate. Und wollen Sie das Beste wissen? Es ist Faktor 30.

Blog Image 01_ They Got Me.jpg

3rd-Party-Daten sind der heißeste eCommerce-Trend

Die Anreicherung von Marketingstrategien mit Daten von Drittanbietern wird bei führenden Marken und Einzelhändlern immer beliebter. Obwohl wetterbasiertes Marketing den Weg anführt, folgt Werbung, die auf Sportereignissen basiert, unmittelbar danach. Und dieser Trend hat wirklich einen großen Einfluss. Aber warum?

Personalisierung und das Verstehen der Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ist eine Notwendigkeit im modernen Marketing. Wenn wir dies mit unserer Einkaufskultur verbinden, die sich in Richtung Unmittelbarkeit und "Right Now" verlagert hat, wird klar, warum die Fähigkeit, Anzeigen zu erstellen, die einen individuellen Nutzer mit einer individuellen Herausforderung, verursacht durch einen individuellen Moment ansprechen, der Inbegriff einer idealen Produktanzeige im Jahr 2021 ist.

Wenn Sie weitere wertvolle Tipps für die Marketingstrategie Ihres Unternehmens entdecken möchten, besuchen Sie den Bereich Tipps auf unserem Blog.

In anderen Sprachen lesen: English, Nederlands, Español.
Joshua OguguaMarketing UK

Bleiben Sie up-to-date

Abonnieren Sie unseren Newsletter, der Sie über die neuesten Entwicklungen unseres Tools informiert.