Channable

Blog

Amazon Repricer – Alles Wissenswerte

24. Oktober 2022

Marktplätze

Der Amazon Repricer passt deine Preise automatisch so an, dass du mit der Konkurrenz gleichziehst (oder sie schlägst). 82 % aller Amazon-Käufe erfolgen über die Buy Box - wenn du den Repricer nicht nutzt, verpasst du einen großen Anteil des Marktes.

Amazon Repricer – Alles Wissenswerte

In der Welt des Online-Verkaufs ist Amazon mit fast 2,5 Milliarden Besuchen pro Monat der Riese. Die Lebenshaltungskostenkrise in Europa führt dazu, dass KundInnen kostensensibler denn je sind. Damit stehen Amazon-Händler vor einem ständigen Kampf um die Überprüfung und Aktualisierung ihrer Preise und die Aufrechterhaltung ihrer Performance, um sich ihren Platz auf dem hart umkämpften Online-Markt zu sichern.

Die Lösung heißt Amazon Repricer.

Amazon Repricer befreit Einzelhändler von der mühsamen manuellen Aufgabe, Preise zu scannen und zu aktualisieren. Alles dank eines intelligenten Algorithmus, der die Arbeit für dich erledigt. Zudem kann der Repricer dein Angebot optimieren und diverse Prozesse verfeinern. Der Amazon Repricer ist damit ein wesentlicher Bestandteil jeder Strategie, die darauf abzielt, Produkten eine Position im Produkt-Feed und in der Buy Box von Amazon zu sichern.

Lerne den Amazon Repricer kennen: Die Zukunft der automatisierten Preisgestaltung

Amazon-Preise können sich täglich – manchmal in Sekundenschnelle – ändern, wenn Verkäufer um eine Position wetteifern. Einzelhändler müssen darauf vertrauen können, dass ihre Preise wettbewerbsfähig sind, und das braucht viel Zeit. Eine manuelle Überprüfung der Preise ist fast unmöglich, wenn dein Inventar eine bestimmte Grenze überschreitet. Und selbst dann, wer will schon jeden Tag bei Amazon nachsehen müssen? (Niemand, ganz genau.)

"Amazon-Seller wissen, wie wichtig es ist, preislich konkurrenzfähig zu bleiben. Aber die manuelle Neubewertung von Produkten kann zeitaufwändig und mühsam sein“, sagt Brandon Wilkes, Marketing Manager bei The Big Phone Store UK.

Je größer dein Inventar, desto größer das Problem. Was kannst du also machen? Der Amazon Repricer ist ein automatisiertes Tool, das den Markt nach den neuesten Preisen und Übereinstimmungen durchsucht oder dein Gebot erhöht, um die beste Position für dein Produkt sicherzustellen.

„Der Amazon Repricer passt deine Preise automatisch an die der Konkurrenz an (oder schlägt diese),“ sagt Wilkes. „Auf diese Weise kannst du dich auf andere Bereiche deines Geschäfts konzentrieren und sicher sein, dass deine Preise immer wettbewerbsfähig sind.“

Beim Gedanken an einen Repricer denken viele Händler sofort, dass ihre Preise in eine Abwärtsspirale geraten. Das ist nicht der Fall. Du hast weiterhin die Kontrolle und kannst entscheiden, was dein Mindestpreis ist, damit du immer noch eine wünschenswerte Marge erzielen kannst. In einigen Fällen kann der Amazon Repricer auch deine Preise erhöhen – was deine Marge vergrößert!

Durch die Automatisierung von Prozessen spart das System dir nicht nur Zeit. Der Amazon Repricer kann dir auch helfen, die größte Herausforderung von allen zu meistern: den Gewinn der Buy Box.

Gewinne die Buy Box

02_Amazong buybox channable.png
Die kleine gelbe Buy Box von Amazon hat eine unglaubliche Kraft. Schätzungsweise 82 % der Transaktionen laufen über diese Box. Tatsache ist, dass Einzelhändler, die eine Position in der Box einnehmen, mehr verdienen als die Konkurrenz.

Vielleicht bist du bereits damit vertraut, aber KundInnen, die bei Amazon einkaufen, haben zwei Optionen in der Buy Box: “Jetzt kaufen” oder “In den Warenkorb legen”. In einigen Fällen gewinnt Amazon (natürlich) den Button selbst, aber nicht für jedes Produkt

Wie also funktioniert die Buy Box? Natürlich hält sich Amazon bedeckt, wenn es um die Intelligenz seines Systems geht, generell besteht es aber aus drei Elementen:

  1. Teilnahmeberechtigung für die Buy Box
  2. Leistung des Verkäufers
  3. Preise

Einzelhändler müssen Amazon einen vollständigen Leistungsbericht liefern, einschließlich der Geschwindigkeit und Effizienz, mit der ein Produkt an KundInnen geliefert wird, gemessen an ihrem Verkäufer-Rating.

„Nicht immer ist der niedrigste Preis ausschlaggebend, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Der richtige Preis, um in die Buy Box zu gelangen, ist wichtig“, erklärt Raymond Scholtens, Amazon Repricer-Experte von Channable.

„Amazon wird mehrere Faktoren berücksichtigen, um ein Produkt in die Buy Box aufzunehmen. Es wird bewertet, wie schnell ein Produkt an KundInnen geliefert werden kann. Daneben spielen Käuferbewertungen und natürlich der Preis eine Rolle. Der gesamte Prozess muss stimmen, inklusive Versand und Service. Der Preis ist jedoch der Faktor, mit dem man sofort beginnen kann, den maximalen Umsatz bei Amazon zu optimieren.“

Eine Buy-Box-Position ist keine Erfolgsgarantie. Bei beliebten Produktkategorien mit vielen Verkäufern rotiert Amazon die Buy-Box-Belegung. Mit anderen Worten, die Buy-Box wird geteilt und nicht nur an einen einzelnen Verkäufer vergeben.

Der Algorithmus von Amazon gleicht die drei oben genannten Aspekte ab, um zu entscheiden, wer die Buy Box besetzt. Beispielsweise kann ein Verkäufer mit einer guten Performance diese 30 % der Zeit besetzen, einer mit einem niedrigeren Preis könnte sich beispielsweise 20 % der Buy Box sichern.

Auch wenn Amazon Repricer nicht garantiert, dass du die Buy Box immer gewinnst, kann es sicherlich hin und wieder klappen – und angesichts des globalen Traffics kann dies immer noch zu einer erheblichen Umsatzsteigerung führen. Manchmal zu gewinnen ist besser als gar nicht zu gewinnen.

5 Gründe, deine Strategie mit dem Amazon Repricer zu stärken

04_5 reasons support strategy amazon repricing channable.png

Was der Amazon Repricer für dich tun kann, sollte soweit klar sein, aber hier sind fünf Gründe, warum jeder Einzelhändler den Amazon Repricer in seine Strategie aufnehmen sollte.

1. Einen Anteil der Buy Box sichern

Wie erwähnt, werden 82 % der Amazon-Käufe über die Buy Box getätigt. Du verpasst einen großen Teil des Marktes, wenn du auf den Repricer verzichtest. Weitere Einzelheiten zur Bedeutung der Buy Box findest du oben.

Erfahre mehr über die Vorteile der Bewerbung von Produkten bei Amazon.

2.Informiert Preisentscheidungen treffen

Die integrierten Funktionen vom Repicer ermöglichen es dir, wichtige Einblicke in die Preisgestaltung der Wettbewerber zu gewinnen.

„Du kannst Daten von Amazon verwenden, um fundierte Preisentscheidungen zu treffen. Mit dem Repricer kannst du auf Amazons Daten zu Preistrends und Wettbewerberpreisen zugreifen“, sagt Wilkes. Das System bietet Echtzeitzugriff auf eine riesige Datenmenge, die du zur Optimierung und Verfeinerung von Preisstrategien verwenden kannst.

„Du kannst die Auswirkungen von Mindest- und Höchstpreisen deiner Produkte mit dem Repricer testen, um zu prüfen, wie sie im Markt abschneiden würden“, erklärt Simon Brisk. „Der Amazon Repricer führt im Hintergrund einen Marktsimulator aus, der Kundenverhaltenstrends und Verkaufsprognosen vorhersagt, um dir dabei zu helfen, optimale Preise für maximalen Gewinn festzulegen."

3. Lagerbestand optimieren

Der Amazon Repricer kann dir helfen, die Bestandsverwaltung zu optimieren und sicherzustellen, dass du nicht auf Überbeständen festsitzt. Dies ist besonders wichtig für Einzelhändler, die Saisonware verkaufen, welche, wenn sie nicht verkauft wird, viel Lagerfläche einnehmen kann. „(Amazon Repricer) kann dir helfen, klügere Entscheidungen über die Preisgestaltung deiner Produkte zu treffen“, sagt Wilkes.

Wenn du dir wiederum eine Position in der Buy Box sicherst, musst du dich anderen Herausforderungen stellen. „Stelle sicher, dass du genügend Inventar hast, um alle Verkäufe zu decken“, sagt Carl Jensen, der Gründer von Compare Banks. "Verkäufer können ihr monatliches Limit an verkauften Einheiten nicht überschreiten."

4. Weniger manuelle Aufgaben

Vor dem Amazon Repricer musste jeder Preis manuell überprüft und in Amazon aktualisiert werden. Das ist noch in Ordnung, wenn man 500 SKUs verwaltet, aber was passiert, wenn es 5.000 oder 50.000 werden?

Preise können sich innerhalb von Sekunden ändern, und es ist manuell unmöglich, die Bestandspreise schnell genug zu verwalten. „Ich finde es super, wie der Amazon Repricer die Schwankungen berücksichtigt, indem er die Preise automatisch entsprechend anpasst“, sagt Simon Brisk von Click Intelligence.

5. Eine Plattform für Wachstum aufbauen

Mit dem Amazon Repricer kannst du mehr Verkäufe erzielen, neue Produkte hinzufügen und deine Preisstrategien in Sekundenschnelle optimieren.

„Je mehr Zeit in diese Aufgaben fließt, desto schneller werden andere Aspekte des Unternehmens oft ernsthaft vernachlässigt, was sich negativ auf das große Ganze auswirkt“, erklärt Daniel Gray vom Wärmebildunternehmen Smart Scouter.“

Mit dem Amazon Repricer kannst du deine Energie für andere Dinge verwenden und das Wachstum ganz den Algorithmen überlassen.“

Effizienter und effektiver auf Amazon wachsen

Amazon Repricer ist ein einfaches System, das für jeden Retailer geeignet ist. Wir können Amazon-Retailer in drei Kategorien einteilen:

  1. First-Party-Seller (1P) Der Hersteller verkauft Inventar direkt an Amazon und Amazon verkauft es dann an die VerbraucherInnen. Erscheint mit dem Etikett „Versand und Verkauf durch Amazon.com“.

  2. Drittanbieter – (3P) Verkäufer, die über Amazon Marketplace direkt an Verbraucher verkaufen, erscheinen mit dem Etikett: „Versand durch Amazon“ oder „Versendet von und verkauft von [Verkäufer]“

  3. Hybride Verkäufer (1P+3P) Marken und Hersteller verwenden sowohl 1P- als auch 3P-Modelle, um ihre Produkte zu verkaufen.

Dein Verkäufertyp beeinflusst deine Buy-Box-Strategie. (Hybride Verkäufer müssen ihre Strategien natürlich je nach Art und Weise, wie sie Produkte verkaufen, kombinieren.)

Es ist wichtig zu verstehen, wie dein Verkäuferstatus deine Preisstrategien und Chance, eine Buy-Box-Position zu erreichen, beeinflusst.





  • Professioneller Amazon Vendor Central Account
  • Items müssen für die Buy Box in Frage kommen
  • Items müssen neu sein

  • Professioneller Amazon Seller Central Account
  • Items müssen für die Buy Box in Frage kommen
  • Items müssen neu sein





  • Von Amazon verkaufte Produkte werden immer mit perfekter Verkäuferleistung behandelt

  • Verkäufer müssen ihre Verkäuferleistung selbst optimieren, was schwierig zu kontrollieren sein kann und Zeit kostet





  • Da Amazon die Produkte verkauft, gibt es für die VerbraucherInnen keine Möglichkeit, den Preis zu kontrollieren

  • Möglichkeit, mit sofortigen Preisanpassungen zu konkurrieren, um den Buy-Box-Anteil zu erhöhen


  • First-Party-Sellers (1P) Drittanbieter
    Buy-Box-Berechtigung
    Seller Performance
    Wettbewerbspreise

    Dass hier Drittanbieter im Vorteil sind, liegt auf der Hand. „Stelle sicher, dass dein Repricer so konfiguriert ist, dass er sowohl Mindest- als auch Höchstpreise berücksichtigt“, sagt Wilkes.

    „Indem du deine Preise automatisch an Marktveränderungen anpasst, kannst du deine Gewinne maximieren.“

    Und das ist es, was jedes Unternehmen will, oder?

    Wann ist der Amazon Repricer die richtige Lösung?

    05-When is amazon repricer the right solution for you.png

    Amazon Repricer ist eine erschwingliche und effektive Lösung für Unternehmen jeder Größe. Wenn du den Amazon Repricer in Erwägung ziehst, stelle dir die folgenden Fragen:

    • Wie viele Produkte verkaufe ich auf Amazon? Wenn du nur eine überschaubare Anzahl an Produkten verkaufst (z. B. 500 oder weniger), bietet der Amazon Repricer möglicherweise nicht die Vorteile, die du benötigst. Bei breiteren Produktkatalogen liegen die Vorteile auf der Hand.

    • Wie preissensibel sind meine KundInnen (und welche Margen erziele ich)? Der Verkauf bei Amazon ist ein Margenspiel. Du musst sicherstellen, dass dein Verkaufspreis gewinnbringend ist. Stelle daher sicher, dass du Mindestpreise festlegst und dich daran hältst.

    • Wie robust sind meine Lieferketten? Nehmen wir an, du erreichst die Buy Box und beginnst, wie verrückt zu verkaufen. Schaffst du es, deine Bestände schnell genug aufzufüllen und nachzuliefern?

    • Kann ich die Nachfrage meistern? Die Verkäuferbewertung ist dabei zentral. Wenn du Bestellungen nicht ausführen kannst, sinkt deine Verkäuferbewertung, was sich massiv auf deine Verkaufs- und Expansionsfähigkeit auswirken kann. Wenn dies zu oft passiert, kannst du dich vom Platz in der Buy Box verabschieden.

    Rechnet sich der Amazon Repricer?

    Wenn du eine große Anzahl von Produkten bei Amazon verkaufst, stellt sich eher die Frage, ob du es dir leisten kannst, den Repricer nicht zu verwenden. Die kostengünstigste und effizienteste Art, einen Amazon Repricer zu implementieren, ist Channable.

    Channable kann jedem Unternehmen mit Echtzeit-Preisanpassungen die besten Chancen geben, die Buy Box zu gewinnen. Unsere All-in-One-Marktplatz-Integration macht es super einfach, Verkäufe in ganz Europa und den USA zu erzielen, diese zu optimieren und zu verwalten. Du sparst Zeit bei der Automatisierung von Strategien für alle deine Artikel und maximierst dabei die Rentabilität.

    Möchtest du mehr über die Vorteile des Amazon Repricers für dein Business erfahren? Kontaktiere Channable noch heute.

    In anderen Sprachen lesen:

    EN
    ,
    NL
    ,
    FR
    ,
    ES
    .
    Lawrie JonesFreelancer Writer & Journalist

    Bleiben Sie up-to-date

    Abonnieren Sie unseren Newsletter, der Sie über die neuesten Entwicklungen unseres Tools informiert.

    Vorname

    Nachname

    Geschäftliche E-Mail-Adresse *