ZURÜCK
Tipp

Quick Guide: International bei Amazon verkaufen

Januar 30, 2020

Möchten Sie Ihren Umsatz bei Amazon durch internationale Verkäufe maximieren? In dieser kurzen Anleitung finden Sie Anregungen für eine perfekte Verkaufsstrategie, die Ihnen dabei hilft, Ihren Online-Handel auf neue Märkte auszuweiten.

Quick Guide: International bei Amazon verkaufen

Es ist kein Geheimnis: Eine der größten Herausforderungen für Amazon-Verkäufer ist die richtige Positionierung der eigenen Marke. Innerhalb von weniger als zwei Jahren (zwischen Januar 2017 und Oktober 2019) sind rund 3,3 Millionen neue Verkäufer in die internationalen Marktplätze von Amazon eingestiegen. Mit dieser Konkurrenz wird es nicht einfacher, sich einen privilegierten Platz beim E-Commerce-Riesen zu verdienen.

Wenn Sie sich derzeit nur auf ein nationales Angebot konzentrieren, verpassen Sie möglicherweise Ihre Chancen auf unerschlossenen Märkten. Dabei ist der Schritt zum internationalen Vertrieb mit Amazon nicht schwer. Die enorm gestiegene Verkäuferzahl hat Amazon dazu veranlasst, neue Marketing-Tools und effizientere Versandstandards einzuführen, um seinen Kunden ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten.

Neben Amazons eigenen Hilfsmitteln gibt es viele weitere Online-Tools, die den internationalen Verkauf über Amazon erleichtern. Dazu gehört die automatische Integration Ihres Produktkataloges in alle Amazon-Marktplätze und die Aktualisierung Ihrer Produktinformationen. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, international zu expandieren, indem Sie schnell und sicher über Amazons Seller Central verkaufen.

Verkaufen Sie schon lokal erfolgreich?

Bevor Sie sich in internationale Gewässer begeben, ist es wichtig, dass Ihr lokales Online-Business gut und effizient funktioniert. So einfach sie mittlerweile auch geworden ist, die Auslandsexpansion bringt eine große Verantwortung mit sich.

Überprüfen Sie Ihre Leistungskennzahlen bei Amazon regelmäßig, um einen objektiven Überblick darüber zu erhalten, wie gut Ihr Geschäft bisher läuft. Auf diese Weise können Sie Ihre Stärken und Chancen identifizieren.

Amazons internationale Märkte

Derzeit ist Amazon in den folgenden Regionen vertreten:

  • Nordamerika (USA, Kanada, Mexiko)
  • Europa (Spanien, GB, Frankreich, Deutschland, Italien und ab 2020 Niederlande)
  • Japan
  • China und Indien (nur auf nationaler Ebene verfügbar)

Schritt 1: Registrieren Sie ein europäisches Sammelkonto

In Europa (bzw. GB, Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland) hat Amazon seine Websites verlinkt. Dadurch können Sie Ihre Angebote von einem einzigen Verkäuferkonto aus erstellen und verwalten, internationale Lieferungen durchführen und Ihren Absatzplan anpassen. Es ist trotzdem notwendig, die Amazon-Verkäuferbestimmungen für jedes Land, in dem Sie verkaufen möchten, einzuhalten. Diese Methode der Registrierung wird „Single Sign On“ (SSO) genannt und hilft Ihnen, Ihre Konten zu verbinden, um auf diverse europäische Versionen von Amazon mit demselben Login zuzugreifen und dort zu verkaufen.

Die Registrierungsvoraussetzungen für alle europäischen Amazon-Marktplätze sind:

  • eine gültige Kreditkarte
  • eine Telefonnummer
  • steuerliche Angaben (inkl. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer)

Sie können alle Vorschriften und rechtlichen Anforderungen für Europa im Amazon Seller Central nachlesen.

Schritt 2: Analysieren Sie, welche Produkte Sie bei Amazon verkaufen können

Jedes Land hat unterschiedliche rechtliche und kommerzielle Anforderungen für den Verkauf von Produkten. Dies sind einige Überlegungen, die Sie als Verkäufer beachten sollten, wenn Sie an einer internationalen Expansion Ihres Unternehmens interessiert sind:

  • Steuern und Tarife
  • Rechte an geistigem Eigentum, insbesondere Beschränkungen der Rechtsvorschriften über geistiges Eigentum bei Parallelimporten
  • Ausfuhrkontrollen
  • Marke und Kennzeichnung
  • Umwelt und Sicherheit
  • Produktkonformität

Amazon stellt ein Help Center zur Verfügung, in dem Sie mehr über steuerliche und rechtliche Aspekte für den internationalen Verkauf erfahren können.

Schritt 3: Produkte international listen

Dank des Amazon-Sammelkontos können Sie Angebote für mehrere europäische Amazon-Marktplätze gleichzeitig verwalten, erstellen und aktualisieren. Die Qualität der von Ihnen erstellten Produktkataloge wird letztendlich Ihren Verkaufserfolg entscheidend beeinflussen.

Es kann kompliziert werden, regelmäßig neue Einträge hinzuzufügen und sicherzustellen, dass die Produktinformationen auf dem neuesten Stand sind. Dies gilt vor allem dann, wenn sich Ihr Produktkatalog häufig ändert. Eine Lösung hierfür ist die Integration Ihrer Produktdaten in Amazon mittels eines Feed-Management-Tools wie Channable, mit dem Sie Ihren Online-Katalog einfach an die Anforderungen von Amazon anpassen. Darüber hinaus können Sie mit wenigen Klicks die Informationen, die Sie auf Amazon veröffentlichen möchten, optimieren und anreichern, Preise ändern, Rabatte gewähren, Titel und Beschreibungen anpassen oder vergriffene Produkte herausfiltern. Das Wichtigste dabei: Ihre Produktinformationen werden stetig aktualisiert.

Amazon entwickelt seine benötigten Produktinformationen ständig weiter und behält dabei ein Standard-Layout bei, um die Käufererfahrung zu verbessern und zu vereinfachen. Obwohl jede Produktkategorie unterschiedliche Anforderungen stellt, sollte die Erstellung von Angeboten dem allgemeinen Style Guide folgen, der die folgenden Informationen beinhaltet:

  • Produkttitel
  • Bilder
  • Produktmerkmale (Aufzählungspunkte)
  • Beschreibung des Produktes
  • Marke und Hersteller
  • Modell und Artikelnummer/Seriennummer des Herstellers
  • Kartoninhalt
  • Varianten
  • Suchbegriffe
  • Suche und Verfeinerungen

Vergessen Sie dabei nicht: Sie können bestehende Angebote von einem Amazon-Marktplatz zu einem anderen kopieren, wenn beide Konten miteinander verlinkt sind und SSO aktiviert ist. Damit können Sie einfach zwischen verschiedenen Marktplätzen innerhalb eines Accounts wechseln.

Amazon bietet darüber hinaus ein Tool namens „Amazon Translate“ im Seller Central an, mit dessen Hilfe Sie Ihre Angebote leicht in mehreren Sprachen erhalten können.

Schritt 4: Erstellen Sie einen Account für internationale Zahlungen

Es gibt drei Möglichkeiten, internationale Zahlungen für den Verkauf Ihrer Produkte zu empfangen:

  1. Eröffnen Sie ein Bankkonto in dem Land, in dem Sie verkaufen wollen.
  2. Verwenden Sie den Amazon-Währungsrechner, um Zahlungen direkt auf das Bankkonto Ihres Landes zu erhalten.
  3. Nutzen Sie den Hyperwallet-Service, der es Ihnen ermöglicht, Zahlungen in der Währung Ihres Landes oder Ihrer Region zu empfangen, indem Sie ihn mit Ihren Bankkonten verknüpfen.

Derzeit akzeptiert Amazon Bankkonten aus Großbritannien, den USA und allen Ländern der Eurozone. In Amazons Help Center können Sie die Währung für jede Region sowie die Geschäftsbedingungen des Hyperwallet-Services einsehen.

Schritt 5: Erstellen Sie eine internationale Verkaufsstrategie

Wenn Sie einen neuen internationalen Markt für sich ins Auge fassen, ist es praktisch, vorab die ‘4 Ps’ des Marketing-Mix zu berücksichtigen. Die 4 Ps sind die folgenden Variablen, die viele Unternehmen zur Bestimmung ihrer Marketingziele nutzen:

  1. Produkt: Analysieren Sie, wie hoch die Nachfrage nach Ihren meistverkauften Produkten auf dem Markt ist, in den Sie expandieren wollen. Wenn Sie sich über die Nachfrage nicht sicher sind, bieten Sie parallel mehrere Produkte an, anstatt sich auf einige wenige zu konzentrieren.
  2. Preis: Sehen Sie sich an, zu welchem Preis Ihre Konkurrenten das gleiche Produkt verkaufen und legen Sie Preise fest, die folgende Faktoren berücksichtigen: Versandkosten, Kosten für den Kundensupport, Umrechnungskosten im Zusammenhang mit der Zahlung in Ihrer lokalen Währung, Übersetzungskosten, Steuern und Tarife.
  3. Position: Verlassen Sie sich bei der Positionierung Ihrer Marke auf dem internationalen Markt nicht nur auf Amazon. Es gibt viele Online-Plattformen, die Ihnen helfen können, Ihre Markenpositionierung zu verbessern. Starten Sie einfach zeitgleich auf mehreren Kanälen,  indem Sie Ihren Produktkatalog in ein Feed-Management-Tool integrieren.
  4. Promotion: Bewerben Sie Ihre Produkte mit attraktiven Promotions, wie z.B.: gratis Versand, Discounts, ‘2 for 1’-Angebote etc. 

Hinweis: Erweitern Sie die Reichweite Ihrer Produkte mit Amazons “Sponsored Products”, einem Cost-per-Click Werbeservice, der die Präsentation der auf Amazon verkauften Produkte durch zielgruppenorientierte Anzeigen erleichtert.

Schritt 6: Verwalten Sie Ihre Bestellungen über Amazon Logistics

Amazon gibt Ihnen die Möglichkeit, Bestellungen selbst zu verwalten. Es ist jedoch wichtig, dass Sie unter anderem die entsprechenden Tarifbestimmungen einhalten, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Basiert Ihr Online-Shop auf einem Shopsystem wie PrestaShop, Shopify, Magento oder WooCommerce? In diesem Fall möchten Sie wahrscheinlich davon profitieren, Amazon-Bestellungen direkt in Ihrem Backend zu erhalten. Dies ist mit einer Order Sync möglich, die auch im Tool von Channable zu finden ist. Order Syncs helfen Ihnen dabei, Ihr Bestellmanagement in Ihrem Backend zu zentralisieren.
Jede Amazon-Bestellung wird direkt in Ihren Online-Shop übertragen, einschließlich Käuferinformationen und eines Tracking-Codes. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie viele Bestellungen verwalten und auch mit anderen Marktplätzen arbeiten.

Sie können Ihre Bestellungen zudem über das Amazon-Logistikprogramm verwalten lassen. Dieses Programm überlässt Amazon das Sammeln, Verpacken und Versenden der Waren in Ihrem Namen. Es wird für Sie sichergestellt, dass Ihre Lieferungen sicher bei Ihren Kunden ankommen.

Amazon bietet derzeit Amazon Logistics für Anbieter in Deutschland, Kanada, China, Frankreich, Indien, Italien, Japan, Spanien, den Vereinigten Staaten und Großbritannien an. Sehen Sie sich für weitere Informationen und eine Registrierung den Amazon-Leitfaden an.

 

Sie sehen, Amazon bietet endlose Möglichkeiten sowie Unterstützung für die Vergrößerung Ihrer internationalen Reichweite auf bisher unerschlossene Märkte. Wenn Ihnen dieser Artikel geholfen hat, sind Sie vielleicht auch an Tipps zur Steigerung Ihrer Gewinne bei Amazon und an Empfehlungen zur Steigerung Ihrer globalen Verkäufe bei Amazon interessiert.


Duline Theogene
Gastautorin & Content Manager bei AMZ Advisers

AMZ Advisors is an ecommerce and digital marketing consultancy
specializing in Amazon.