ZURÜCK
Nachhaltigkeit

Frühlingsputz für den guten Zweck

Mai 13, 2018

Wenn Sie an Channable denken, dann bestimmt nicht an eine Kleidertausch-Aktion. Aber Channable liegt es am Herzen, seine Mitarbeiter in ihren Anliegen zu unterstützen. Die Organisation eines gemeinnützigen Kleidertauschs gab den Mitarbeitern von Channable eine gute Gelegenheit, den Frühling einzuläuten, an neue Schätze zu gelangen und gute Samariter zu sein.

clothes swap channable

Allein in den Niederlanden landen jährlich rund 124 Millionen Kilo Textilien in Mülldeponien und werden dort verbrannt. Das macht die Wiederverwendung von Kleidung in der heutigen Massenproduktionsgesellschaft unverzichtbar. Der Trend ist nicht neu, aber er verdient es, gefördert zu werden. Nicht nachhaltige, schnelle Mode hat von Jahr zu Jahr bleibende Auswirkungen. Bei einem Kleidertausch bekommen die Stücke eine zweite Chance, was den CO2-Fußabdruck des Einzelnen verbessern kann. Schließlich, wie das Sprichwort sagt, geteilte Freude ist doppelte Freude.

So haben wir’s gemacht

Das Marketing-Team von Channable übernahm die Planung der Veranstaltung, sorgte fürKleiderbügel, Spiegel und Getränke. Neben dem Tauschen vergessener Kleidungsschätze wollten wir den Anlass nutzen, um Geld für eine Wohltätigskeitsorganisation zu sammeln. Wir wählten Make-A-Wish, eine gemeinnützige Organisation, die Channable seit langem unterstützt und für bestimmte Mitarbeiter besonders wichtig ist. Make-A-Wish bemüht sich darum, die Wünsche unheilbar kranker Kinder zu erfüllen.

Darüber hinaus wurden die übrig gebliebenen Kleider an die Re-Share-Bewegung der Heilsarmee gespendet. Die Heilsarmee (niederländisch: Leger des Heils) ist unter anderem die größte Kleidersammlung in den Niederlanden und recycelt jährlich rund 26 Millionen Kilo Kleidung. Diese bekommen entweder neue Besitzer oder die Materialien werden zur Wiederverwendung zerlegt.

clothes swap channable

 

Und Action!

Der Abend war ein großer Erfolg! Es gab Prosecco, Sushi und viel Gemütlichkeit, aber vor allem jede Menge Kleider zum Tauschen. Jeder hat sich am Kleidungstausch beteiligt und seinen Schrank entstaubt. Die meisten gingen mit einer Tasche neuer Stücke nach Hause und dennoch konnten sieben große Taschen der Heilsarmee gespendet werden. Zusätzlich kam für die Make-A-Wish Organisation mehr als 130 Euro zusammen.

Channable clothes swap


Sharon Duine
Marketing DACH