Das Channable Recap zum SEAcamp in Jena - Channable
ZURÜCK
Neuigkeiten & events

Das Channable Recap zum SEAcamp in Jena

Mai 16, 2018

Channable war dieses Jahr zum 2. mal als Sponsor auf dem SEAcamp dabei.

Das Channable Recap zum SEAcamp in Jena

Senja und ich haben uns am Mittwoch, dem 26. April, auf die Reise nach Jena gemacht und sogar den jährlich in den Niederlanden gefeierten Königsabend verpasst, um in Jena SEA- Luft zu schnuppern. Zum Glück gab’s auch in Jena was zu feiern, doch dazu später mehr.

Nach sportlichen 7 Stunden Anfahrt sind wir also zum Vorabendprogramm im Steinberger eingetrudelt. Als könnten sie Gedanken lesen, lud IronShark zu Snacks und Drinks ein, sodass wir uns von der Reise erholen konnten und uns schon einmal ein Bild machen konnten, wer dieses Jahr den Weg in den Osten auf sich genommen hat.

Am nächsten Morgen ging es gleich mit der Themenauswahl los. Auffällig für uns SEAcamp-Seepferdchen war, dass sich die Themen, allein im Vergleich zum Vorjahr, enorm geändert haben. Für uns als Multichannel-Tool Repräsentanten war interessant zu sehen, dass gleich 2 Vorträge zum Thema Amazon angeboten wurden. Die Auswahl war schnell getroffen, mit modernsten Mitteln wurde ein Ablaufplan erstellt und so ging es gleich los.

Christian Ebernickels machte den Anfang mit einem Vortrag mit Tricks zur Bestimmung des Customer Lifetime Cycles in Google Analytics. Schwerpunkt war Neukundengewinnung und dabei die Verlängerung des Lifetime Values über die von GA festgelegten 90 Tage.

Weiter ging es mit Peter Henses Slot “Paid Search vor Gericht”, einem Vortrag zum anstehenden GDPR (DSGVO) und den Auswirkungen aufs Online Marketing. Quintessenz vom Fachmann: Die große Zeit der Massendatenspeicherung für Advertiser ist vorbei und es ist dringend zu empfehlen, sich in alle Richtungen mit entsprechenden Statements abzusichern.

(Übrigens hat sich auch Channable mit dem Thema auseinandergesetzt und die wichtigsten Punkte in diesem Beitrag zusammengefasst).

Nach ausführlichem Mittagessen ging es in einer ganz exklusiven Runde weiter mit Optimierungsmöglichkeiten von Amazon Werbung. Interessant hierbei war vor allem erstmal zu sehen, was im Bereich PPC alles geht auf Amazon und wie Amazon seinen Status als Produktsuchmaschine nutzt, um Adwords auf die Pelle zu rücken.

Judith Rogl von Norisk zeigte im Anschluss ihr ausgefuchstes DIY System, das Suchanfragen mittels Skript automatisiert abfängt und darauf basiert Ads erstellt. Für uns als Textad Toolanbieter ein interessanter Denkanstoß in die andere Richtung. Ähnliches kam aus dem Hause Sixt. Auch wenn in beiden Fällen kein Tool zum Einsatz kam, ist für uns schön zu sehen, wie kreative Köpfe hier selbst Lösungen austüfteln..

Highlight war Rebecca Seidels Beitrag zum Thema Performance Marketing auf Youtube und den verschiedenen Möglichkeiten der Produktplatzierung auf dem Videokanal. Unter anderem wurde beschrieben wie man über Custom Label bereits im Shopping Feed festlegt, welche Produkte für eine Youtube Kampagne bestimmt sind, was natürlich fix mit Channable zu lösen ist.

Zum Abschluss gab’s noch ein ausführliches Buffet mit offener Bar und anschließender Exkursion in ein traditionell von Online Marketeers gut besuchtes Lokal. Da wir am nächsten Tag noch den König feiern wollten, haben wir den Ausflug aber dieses Jahr ausgelassen.

Footnote: Natürlich gab es noch jede Menge weitere Vorträge, die wir aufgrund der parallelen Ansetzung leider nicht wahrnehmen konnten.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Max Merz

Verfasst von Max Merz
Country manager DACH