ZURÜCK
Tipp

Praktische Tipps für erfolgreiche Google Shopping-Kampagnen!

Oktober 25, 2019

Eine übersichtliche Zusammenfassung, die alles beinhaltet, was Sie wissen müssen, um erfolgreiche Google Shopping-Kampagnen zu erstellen.

Praktische Tipps für erfolgreiche Google Shopping-Kampagnen!

Google betreibt zweifelsfrei die bedeutendste Suchmaschine der Welt – ein guter Grund für Werbetreibende, Googles Services für die Promotion eigener Produkte zu nutzen. Planen Sie selbst die Erstellung effizienter Shopping-Kampagnen oder möchten Sie die Performance Ihrer Kampagnen mit wenig Aufwand steigern? Dann sollten Sie die hier vorgestellten Tipps berücksichtigen.

Bevor Sie sich an das Erstellen von Google Shopping-Kampagnen machen, sollten Sie wissen, dass Sie einen optimierten Datenfeed in ihrem Merchant Center Account benötigen. Dies ist eine Voraussetzung für Werbetreibende, um Shopping-Kampagnen zu erstellen.

Shopping-Kampagnen mit erweiterten Titeln und Beschreibungen

Wenn Ihre Shopping-Kampagnen in Google Shopping Beschreibungen und Titel mit vielen Keywords haben, werden Ihre Ads eine bessere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen erzielen. Je optimierter und detaillierter die Produktinformation ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Werbung tatsächlich angezeigt wird. Sie erhöhen so auch die Wahrscheinlichkeit, Ihre Produkte zu verkaufen, denn Kunden bevorzugen es, sich vor einem Kauf gut informiert zu fühlen. Channable kann sehr nützlich sein, wenn Sie einfach Titel optimieren und Ihren Datenfeed für Google Shopping optimieren möchten.

Schauen Sie sich unsere Anleitung für den perfekten Google Shopping-Feed oder unsere Lösungsvorschläge für die häufigsten Google Shopping-Fehler an, um Ihren Feed in Topform zu bringen.

Sobald Ihr Feed vollständig und optimiert ist, sowie in das Google Merchant Center hochgeladen wurde, können Sie mit der Erstellung Ihrer Shopping-Kampagnen in Google Ads beginnen. Shopping-Kampagnen ermöglichen es Ihnen, Ihre Shopping Ads zu verwalten und zu optimieren. Im Helpcenter von Google finden Sie eine Anleitung, wie Sie Ihr Merchant Center mit Ihrem Google Ads Account verbinden können.

Google nutzt ein Auktionssystem in Echtzeit, sowie die Informationen aus Ihrem Datenfeed und die Suchergebnisse, um zu ermitteln, welche Produkte angezeigt werden. Nur Items von Verkäufern, die ihre Feeds ins Merchant Center geladen und mit einer Shopping-Kampagne in Google Ads verbunden haben, sind dazu qualifiziert, auf Google Shopping zu erscheinen.

Koordinieren Sie Ihre Marketingziele und Bidding-Strategien

Neben einem qualitativ hochwertigen Produktfeed ist es weiterhin wichtig, eine ebenso relevante Kampagnenstruktur aufzubauen. Google empfiehlt eine Unterteilung von Ad-/Produktgruppen, um einen Kampagnenaufbau zu erhalten, der die Produkte von allgemein zu eingeschränkt gliedert. Diese Struktur muss mit den Marketingzielen des Advertisers (Ihnen) und Ihrer Bidding-Bereitschaft pro Produktart übereinstimmen. Warum es für Advertiser so wichtig ist, Shopping-Kampagnen ordentlich zu strukturieren? Wenn Werbetreibende die CPCs für verschiedene Produkte oder eine Produktkategorie anpassen wollen, ist dies nicht möglich, wenn sich alles in derselben Kampagne befindet.

Wie segmentieren Sie Ihre Shopping-Kampagnen? Wie auch bei Text Ads-Kampagnen gibt es keine bestimmte Vorgabe, wie Sie Ihre Shopping-Kampagnen anzuordnen haben. Wenn Sie hingegen im Voraus festlegen, welche CPCs Ihre Ad Groups haben, dann sollte es ganz einfach gehen.

Shopping Campaign with Channable

Beispiele für Strukturen:
Vereinfachte Struktur / All-In-One: Eine einzelne Ad Group für alle Ihre Items und eine Produktgruppe pro Marke. Der Nachteil bei dieser Konstruktion ist, dass Google anhand der Infos in Ihrem Feed bestimmt, welche Produkte auftauchen werden. Sie können die negativen Keywords nicht wirklich auf Item-Level steuern. Der Vorteil an dieser Struktur ist ein einfaches Set-Up, welches sich vor allem bei kleinem Inventar mit ähnlichen Produktarten eignet.

Komplexere Strukturen: Unterteilen Sie Ihr Inventar in Produktgruppen und Subsets. Beispielsweise eine Ad Group pro Marke oder sogar pro Produkt und eine eigene Produktgruppe pro Item (Achtung: diese Aufteilung wird sehr lang und komplex in Bezug auf die manuelle Konfiguration). Der Vorteil liegt hier in der Möglichkeit, das Bidding individuell anzupassen und Stichworte auf Produktebene zu blockieren. Inwiefern entsteht dadurch eine Struktur?

Beispiel:

→ Teilen Sie Ihre Items in Marken vs. generische Produkte auf (anhand Ihrer Gewinnspanne)
→ Teilen Sie Ihre Items in Kategorien/Produktarten auf
→ Teilen Sie Ihre Produkte entsprechend der Performance auf (z.B. Bestseller)

Mit Hilfe der Custom Labels können Sie Ihre Produkte jederzeit im Google Merchant Center segmentieren.

Mit Channable erfolgreich Shopping-Kampagnen automatisieren und segmentieren

Um manuelle Eingaben in Ihrem Google Ads Account zu vereinfachen oder sogar zu umgehen, bietet Channable sich als optimale Lösung an. Channable’s SEA Tool erlaubt es Ihnen, komplexe Strukturen für Ihre Shopping-Kampagnen viel einfacher zu erstellen. Wählen Sie die Produkte für spezielle Kampagnen aus und bestimmen Sie, auf welchem Niveau die Ad Group generiert werden soll (z.B. Kategorie oder Marke). Nutzen Sie hierzu die dynamischen Felder aus Ihrem Feed.

5 Gründe, das SEA-Tool von Channable für Ihre Shopping-Kampagnen einzusetzen:

  • Vereinfachen Sie die Erstellung komplexer Strukturen von Shopping-Kampagnen.
  • Behalten Sie die komplette und genaue Kontrolle über Ihre PPCs und negative Keywords auf Produktebene ohne mühsame manuelle Verwaltung.
  • Fügen Sie negative dynamische oder statische Keywords hinzu, um unnötige Ausgaben zu vermeiden.
  • Erfahren Sie, wie Sie die Leistung Ihrer Produkte zu Ihrem Vorteil nutzen- in Verbindung mit der Erstellung von Produktgruppen in Ihren Kampagnen und der Optimierung Ihrer CPCs für jedes Produkt
  • Profitieren Sie von den täglichen Updates Ihrer Kampagnen und Anzeigen. Beispielsweise wird eine Ad automatisch pausiert, wenn der Artikel nicht auf Vorrat ist oder werden Ihre Kampagnen automatisch aktualisiert, wenn Sie neue Produkte auf Lager haben.

Wenn Sie denken, dass auch Sie von Channables SEA-Tool für Shopping-Kampagnen profitieren können, zögern Sie nicht, direkt mit uns Kontakt aufzunehmen für eine Demo oder einen kostenlosen Trial-Account anzulegen.

Verfasst von Babette Bürgi
Video marketing