ZURÜCK
Neuigkeiten & events

Gratis Produktlistings im Google Shopping Tab auch in Europa: Hier ist alles, was Sie wissen müssen

Oktober 15, 2020

Was Anfang dieses Jahres in den USA erfolgreich eingeführt wurde, wird nun von Google für Europa, den Nahen Osten und Afrika ausgerollt. Neben den bezahlten Anzeigen, die wir alle seit Jahren kennen, wird es eine zweite, kostenlose, Möglichkeit geben, um Ihre Produkte im Google Shopping Tab zu präsentieren. Dieser Blogpost gibt Ihnen einen schnellen Überblick über die Änderungen und zeigt Ihnen, wie Sie den neuen Service von Google in vollem Umfang nutzen können.

Gratis Produktlistings im Google Shopping Tab auch in Europa: Hier ist alles, was Sie wissen müssen

Im April 2020 wurden Produkteinträge für Google Shopping in den USA teilweise kostenlos. Genauer gesagt bezieht sich diese Änderung auf das Shopping Tab, das Sie am oberen Rand Ihrer Suchergebnisse finden. Wichtig zu wissen: Die altbekannten bezahlten Shopping-Anzeigen werden weiterhin bestehen bleiben und durch die neuen, organischen Einträge lediglich ergänzt. Als neue Best Practice wird von Google empfohlen, kostenlose Produktlistings und bezahlte Shopping-Anzeigen in Kombination zu verwenden.

Die Umstellung auf kostenlose Suchergebnisse im Shopping Tab soll den Händlern helfen, mehr Kunden zu erreichen. Google berichtet, dass Verkäufer seit der Markteinführung in den USA im Durchschnitt 50 % mehr Klicks und 100 % mehr Impressionen über kostenlose Angebote und Anzeigen im Shopping Tab verzeichnen konnten. Kleine und mittelgroße Händler sollen bisher am meisten von diesem Anstieg des Engagements profitieren.

Langsam aber sicher wird diese neue Struktur in weiteren Teilen der Welt eingeführt, darunter Europa ab Mitte Oktober 2020.

Welche Änderungen wird es geben und wie betreffen sie mich als Händler?

  • Layout und Anordnung des Shopping Tabs

Mit zwei Sorten von Listings wird sich das Layout des Shopping Tabs ändern. In den Suchergebnissen werden Sie weiterhin als erstes eine Reihe an bezahlten Shopping-Anzeigen sehen, darunter folgen dann die kostenfreien Produktlistings.

  • Merchant Center & Google Plattformen

Um Ihre Produkte gratis auf Google Shopping (und längerfristig auf allen einkaufsbezogenen Plattformen von Google) präsentieren zu können, müssen Sie sich im Programm “Plattformen auf Google” anmelden.

Wenn Sie schon einen Account im Google Merchant Center besitzen und ihren Produktfeed dort integriert haben, können Sie ganz einfach im MC dem Programm beitreten.

Wenn Sie neu bei Google Shopping sind, müssen Sie zunächst ein Konto im Merchant Center anlegen. In diesem Artikel erfahren Sie alles zu Ihrem Start auf Google Shopping.

Darüber hinaus können Sie auch am Programm “Lokale Google-Plattformen” teilnehmen, um Ihre Items für lokale Listings zu qualifizieren. Diese enthalten Informationen zu Ihrem physischen Ladengeschäft (darunter Warenverfügbarkeit, Öffnungszeiten, Anfahrt, Telefonnummer oder Entfernung des Users zum Store), die Google-Nutzer wissen lassen, dass das gesuchte Produkt in einem Laden in ihrer Näher verfügbar ist.

  • Ihr Produktfeed muss noch höhere Anforderungen erfüllen

Wie immer, wenn etwas frei von Gebühren ist, erwarten wir eine erhöhte Nachfrage und mehr Wettbewerb unter den Händlern im Google Shopping Tab. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Produktdaten in bestmöglichem Zustand sind. Da Google Shopping mit einem Feed-Format arbeitet, erfordert es bestimmte Datenspezifikationen. Um diese Spezifikationen zu erfüllen und qualitativ hochwertige Produktdaten anzuliefern, müssen Sie Ihren Produktfeed optimieren. Das letztendliche Ziel (und die Taktik, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein) besteht darin, alle Ihre Produktinformationen so anzubieten, das ein Match zwischen der Suchanfrage der Verbraucher und dem Produkt ausgelöst wird.

Ein Beispiel ist die perfekte Titelstruktur, die die relevantesten Keywords am Anfang jedes Produkttitels enthält. Google nutzt die Titel, um genau die Begriffe zu erkennen, die in Suchanfragen genutzt werden. Channable kann Ihnen dabei helfen, über Regeln, wie z.B. “Werte kombinieren”, Ihre Titelstruktur zu optimieren und von Ihren eigenen dynamischen Feedinformationen zu profitieren!

Entdecken Sie weitere Tipps für alle Pflichtfelder des Google Shopping Feeds in diesem Blog und sehen Sie in unserem Video „How to create a Google Shopping Feed“, wie Sie im Handumdrehen Ihren Feed für Google Shopping in Channable anlegen.

Ein Extra-Tipp von Channable: Konstante Daten-Updates sind entscheidend!

Neben einer guten Instandhaltung und Pflege Ihres Feeds ist es wichtig, Ihre Produktdaten auf Google Shopping (und im MC) regelmäßig zu aktualisieren. In Channable werden die Daten jeder Feed-Verbindung standardmäßig einmal pro Tag aktualisiert. Gerade jetzt, im geschäftigsten E-Commerce-Quartal des Jahres, das auf mehr Händlerandrang im Shopping Tab trifft, können häufigere Updates Ihrer Marketingkanäle den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Unsere Lösung sind “Extra Runs”! Mit Extra Runs werden Ihre Daten mehrmals täglich (bis zu stündlich) abgerufen und an die von Ihnen ausgewählten Kanäle, unter anderem Google Shopping, übermittelt.

Noch besser: Wir sind stolz darauf, Ihnen mitteilen zu können, dass wir kürzlich den nächsten Schritt zur Anpassung unserer Infrastruktur unternommen haben. Häufigere Datenaktualisierungen sind nun mit weniger Aufwand möglich und wir möchten diesen Erfolg mit Ihnen teilen!

Wir haben uns dafür entschieden, die bisherigen Preispakete (Updates maximal alle 2 Stunden für zusätzliche 50% Ihres monatlichen Preisplans oder Updates jede Stunde für zusätzliche 100% Ihres monatlichen Preisplans) ab dem 1. Oktober 2020 durch ein einziges Paket zu ersetzen: bis zu 24 Runs pro Tag für zusätzliche 50% Ihres monatlichen Preisplans.

Wenn Sie Ihre Extra Runs anfragen möchten, finden Sie weitere Informationen in diesem Help Center Artikel oder kontaktieren Sie unser Support-Team (support@channable.com) mit jeglichen weiteren Fragen.

Alle Infos auf einen Blick in unserem One Pager


Jill Kiwitt
Marketing DACH

Jill ist verantwortlich für das Marketing im deutschsprachigen Raum bei Channable. Sie verfasst unter anderem Content zu den Themen E-Commerce und Online Marketing.