ZURÜCK
Tipp

Erfolgreich auf den Top E-Commerce Marktplätzen verkaufen

August 31, 2020

Mit der zunehmenden Popularität und einem unvorhergesehenen Boom des E-Commerce wächst auch die Bedeutung von Online-Marktplätzen rapide. Die Regeln des Social Distancing zwingen Einzelhändler dazu, ihre Online-Präsenz zu verbessern, um einen möglichen Verlust bei Offline-Verkäufen auszugleichen. Kunden wünschen sich ein sicheres und zufriedenstellendes Einkaufserlebnis im Internet. E-Commerce-Marktplätze sollen dabei auch für Händler eine komfortable Umgebung bieten, die den Verkauf über den eigenen Online-Shop sinnvoll ergänzt und die Tür zu neuen Kundengruppen öffnet. Finden Sie heraus, was Marktplätze zu bieten haben und was nötig ist, um mit dem Verkauf Ihrer Artikel in den ‘Kaufhäusern 2.0’ Gewinne zu erzielen.

Erfolgreich auf den Top E-Commerce Marktplätzen verkaufen

Im Jahre 2017 veröffentlichte das Forbes Magazin einen Artikel über die Zukunft der Marktplätze und wagte eine Vorschau auf 2020. Auch wenn vor der Pandemie der Aufschwung des E-Commerce mit einem Anstieg der weltweiten Verkäufe um fast 280% zwischen 2014 und 2023 prognostiziert worden war, hätte niemand abschätzen können, wie schnell die Entwicklung des Online-Shoppings in einem Zeitraum von nur 3 Jahren wirklich voranschreiten würde. Nach Angaben von The Growth Tribe finden aktuell bereits 40% aller E-Commerce-Verkäufe auf Online-Marktplätzen statt.

Auch nutzen immer mehr Online-Käufer mobile Endgeräte und nehmen ihre Produktrecherche ernst, wobei ein hoher Bedarf an einem guten Marktüberblick besteht. Online-Verkäufe sind weniger lokal und mehr international geworden. 28% der europäischen Online-Retailer verkaufen ihre Produkte nach Übersee und sogar 83% der europäischen Kunden kaufen aus einem anderen europäischen Land. Lassen Sie uns also herausfinden, was E-Commerce-Marktplätze definiert und warum sie für unsere Wirtschaft so wichtig sind.

Was macht Online-Marktplätze aus und welche Rolle spielen Sie im E-Commerce?

Ein Online-Marktplatz ist eine Website oder App, die es ihren Benutzern ermöglicht, an einem Ort bei einer Vielzahl von Drittanbietern einzukaufen. Der Marktplatz ist (in den allermeisten Fällen) nicht der Eigentümer der Produkte, die angeboten werden, sondern dient als „Online-Kaufhaus“ mit einem definierten Kategorienumfang. Auf einem E-Commerce-Marktplatz kann in Echtzeit auf Informationen zum Lagerbestand, Preis, Versand und andere Arten von Produktdaten zugegriffen werden. Die größte Herausforderung für die Verkäufer wie auch für die Plattform selbst ist daher die nahtlose und korrekte Integration der Produktdaten in den Online-Marktplatz.

Warum sollte ich auf Marktplätzen listen?

Ein genauerer Blick auf die Beweggründe und Motivationen für Käufer, E-Commerce-Marktplätze zu nutzen, bietet einen guten Ausgangspunkt für Händler, um ihre Online-Marketingstrategie entsprechend auszurichten.

Take-Aways als Online-Retailer

  • Ein Marktplatz ist eine gemeinsame Bühne. Ihre Produkte sind leichter zugänglich als in Ihrem eigenen Online-Shop und Sie erhalten die Möglichkeit, direkt auf dem Markt zu konkurrieren.
  • Wenn ein Kunde nach Ihrem Produkt, aber auch nach etwas sucht, das nicht zu Ihrem eigenen Bestand gehört, können mehrere Einkäufe problemlos in einem Warenkorb des Marktplatzes zusammengefasst werden. Dies kann bequem für den Kunden sein und für Sie den zusätzlichen Verkauf bedeuten.
  • Sie erhalten einen Überblick über das Geschehen auf Ihrem Markt und machen auf Ihre Artikel aufmerksam, indem Sie hochwertige Produktinformationen wie gute Bilder und eine vollständige Beschreibung zur Verfügung stellen.

Die Top 5 E-Commerce-Marktplätze der DACH-Region – neben Amazon

Jeder Marktplatz hat seine eigenen Regeln, Richtlinien und Best Practices. Da Amazon der globale Marktführer und damit in aller Munde ist, haben wir ihm einen ganzen Blog gewidmet, in dem Sie erfahren, wie Sie erfolgreich auf Amazon verkaufen. Passend dazu gibt es unser Video zum Thema ‚How to make awesome listings on Amazon‘, das Sie nicht verpassen sollten.

Für ein besseres Verständnis der Marktplatzlandschaft in der DACH-Region haben wir einen Überblick über einige der Hauptakteure zusammengestellt. Vielleicht finden Sie hier Anregungen für Ihre E-Commerce-Marktplatzstrategie.

Tipp: Ist Ihnen die Rolle der Online-Marktplätze als Produktsuchmaschine bewusst? Eine von der Digitalagentur diva-e durchgeführte Studie ergab, dass 82% der deutschen Käufer Amazon als Suchmaschine nutzen, wobei 72% der Suchanfragen zu tatsächlichen Käufen auf der E-Commerce-Plattform führten. 43% der Käufer starten ihre Suche bei eBay, 41% bei Google. Nur 39% der Käufer begannen ihre Suche nach Geschenken direkt in einem Online-Shop.

In den letzten 6 Jahren hat sich die Anzahl an Marktplätzen im DACH-Raum verdoppelt. Dabei finden neben dem E-Commerce-Riesen Amazon auch immer mehr andere Anbieter ihren Platz auf dem Markt. Wir stellen die aktuellen Top 5 Konkurrenten von Amazon vor:

  • Real.de
    Real.de ist mittlerweile einer der größten deutschen Marktplätze, hinter dem mit Real ein klassischer Handelskonzern und ein gewachsener Online-Marktplatz ihr Know-How bündeln. Auf Real.de finden Online-Käufer Produkte aus den verschiedensten Kategorien, wobei der E-Commerce Marktplatz bei Verbrauchern vor allem für seine Rabattaktionen auf Elektroartikel beliebt ist.
  • eBay
    Als multinationaler Riese ist eBay auch auf dem DACH Markt seit Jahrzehnten als C2C und B2C Plattform etabliert. Das Unternehmen verwaltet die Online Auktions- und Shopping-Website eBay.com, auf der Einzelpersonen und Unternehmen eine breite Auswahl an Produkten kaufen und verkaufen können.
  • Galaxus CH
    Galaxus ist das größte Online-Warenhaus der Schweiz und bietet, gestartet als Elektronik-Marktplatz, mittlerweile ein breit gefächertes Angebot von Haushaltsartikeln über Spielwaren bis hin zu Sportartikeln an. Auch in Deutschland ist Galaxus auf dem Vormarsch, inklusive seiner innovativen Werbekampagnen.
  • Hood.de
    Hood.de ist vielleicht nicht der bekannteste, aber doch einer der wichtigsten deutschen Marktplätze mit über 10 Millionen Kunden und einer kostengünstigen Gebührenstruktur für Händler. Besonders Produkte der Kategorien Baumarkt, Garten, Möbel & Wohnen, Freizeit & Sport und Spielzeug sind auf Hood.de beliebt.
  • Idealo
    Der Preisvergleichs-Spezialist bietet in Deutschland neben dem Klick zum Shop auch eine Direktkauf-Option an. Idealo legt als E-Commerce-Allrounder Wert darauf, dass beide Methoden sich ergänzen und Händler weiterhin Traffic in ihren eigenen Webshop ziehen. Auf idealo.de finden Sie eine Vielfalt an Produktkategorien: von Elektroartikeln über Haus & Garten, Mode & Accessoires, bishin zu Essen & Trinken. Erfahren Sie hier zusammengefasst, wie Sie erfolgreich auf idealo.de verkaufen.

Vorteile für Verkäufer auf E-Commerce Marktplätzen

Neben dem enormen Anreiz, die Sichtbarkeit zu erhöhen und die richtige Zielgruppe anzusprechen, entstehen durch das wachsende Angebot an Dienstleistungen für Einzelhändler wichtige Vorteile für den Verkauf auf Marktplätzen.

  • Nahtlose Zahlungs- und Versandprozesse
    Die meisten Marktplätze bieten ein Full-Service-Paket für ihre Einzelhändler an, wenn es um das Fulfillment nach dem Kauf geht. Sie arbeiten mit den führenden Zahlungsanbietern zusammen, die es vielen Einzelhändlern ermöglichen, weltweit zu verkaufen und sich an lokale Zahlungspräferenzen anzupassen. In ähnlicher Weise unterstützen E-Commerce Marktplätze Versandprozesse oder verwalten sie sogar, um sicherzustellen, dass ihre Standards eingehalten werden. Häufig erhöht die Teilnahme am Fulfillment-Service auch die Sichtbarkeit Ihrer Produkte auf dem Marktplatz, da Verkäufer, die sich an ein Servicepaket des Marktplatzes halten, von der Plattform bevorzugt werden.
  • Tools & Learnings, die das Wachstum ankurbeln
    International operierende Marktplätze bieten Tools zur Lokalisierung Ihrer Angebote, indem sie Produktinformationen übersetzen und Ihre Anzeigen auf die Bedürfnisse und Vorlieben des jeweiligen Publikums zuschneiden. Darüber hinaus können analytische Learnings über das Kaufverhalten und die Produkt-Performance auf der Plattform zu einem besseren Verständnis Ihrer Verkaufsstrategie beitragen. Dadurch sparen Sie als Händler Zeit und Ressourcen, wenn es um Performance-Analysen geht.
  • Sprungbrett für Internationalisierung
    Neben der Lokalisierungsstrategie für zahlungs- und inhaltsbezogene Themen sind oft noch mehr Dienstleistungen direkt zwischen den Ländern, in denen ein E-Commerce Marktplatz aktiv ist, verknüpft. Damit können Sie von einem einzigen Verkäufer-Konto aus operieren, anstatt ein Profil pro Zielmarkt einzurichten, und nahtlos und einfach neue Märkte erschließen. In Europa hat Amazon seine Websites (Vereinigtes Königreich, Spanien, Italien, Frankreich, Niederlande und Deutschland) gekoppelt, so dass Sie zentral Ihre Angebote erstellen und verwalten, internationale Lieferungen planen und Ihre Strategie anpassen können. Es ist jedoch nach wie vor erforderlich, Amazons Verkäufervorschriften für jedes Land, in dem Sie verkaufen möchten, zu befolgen.

Top Tipps zum erfolgreichen Listing auf Marktplätzen

Insbesondere wenn Sie auf verschiedenen Plattformen verkaufen und einen eigenen Online-Shop betreiben, kann das richtige Produktdatenmarketing und Bestellmanagement zeit- und kostenintensiv sein. Marketing Automatisierung kann Sie dabei unterstützen, Ihren Erfolg auf E-Commerce-Kanälen wie Marktplätzen, Preisvergleichsseiten, Affiliate-Netzwerken oder im Suchmaschinenmarketing zu maximieren.

Wenn Sie Ihren Produktkatalog für den Marktplatz Ihrer Wahl in Channable generieren, passt der entsprechende Datenexport genau zu den Spezifikationen der Plattform. Einige Marktplätze sind über ein Feed-Template in Channable integriert und Produktinformationen werden, je nach Ihren Wünschen, auf stündlicher bis täglicher Basis aktualisiert.

Die direkte Verbindung über eine API ermöglicht zudem für eine Auswahl an Marktplätzen den Austausch von Produktdaten in Echtzeit. Informationen zum Lagerbestand, Preis oder Größen werden bei jedem Verkauf oder jeder Änderung in Ihrem Shop-Backend automatisch aktualisiert. Channable ist auch in der Lage, Bestellungen von ausgewählten E-Commerce-Marktplätzen abzurufen, so dass Sie alle Aufträge an einem zentralen Ort abwickeln können.

Hier finden Sie einige Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Online-Marktplatz-Challenges. Darüber hinaus folgen 5 clevere Tipps, die Ihnen helfen, erfolgreich auf Marktplätzen zu verkaufen:

  • Finden Sie die Marktplätze (Plural!), die sich für Sie lohnen.
    Die größten Marktplätze sind Generalisten, allen voran Amazon und eBay. Aber je nach Ihrer Vertikalen gibt es neben den Großen einen wachsenden Pool von Nischenplattformen, die so genannten Spezialisten. Der Trend im E-Commerce geht hin zu einer Kombination mehrerer Plattformen, um Ihre Produkte in einer Multichannel-Strategie zu präsentieren. Der wichtigste Faktor bei der Suche nach den richtigen Marktplätzen ist die Identifizierung Ihrer Zielgruppe und wichtigsten Produktkategorien. Wenn Ihr Katalog passt, trauen Sie sich, auf neuen Marktplätzen zu listen! Mehr Kanäle müssen nicht zwangsläufig mehr Arbeit bedeuten: Mit Channable können Sie die Listings für Ihre verschiedenen Marktplätze an einem Ort kontrollieren und erstellen.

 

  • Ordnen Sie Ihren Produkten die korrekten Kategorien und Attribute zu.
    Gerade auf den Generalisten unter den Marktplätzen ist die richtige Kategorisierung Ihrer Produkte der Schlüssel für optimale Sichtbarkeit und Effizienz. Häufig arbeiten die Plattformen mit einer PPC-Politik, bei der Sie für jeden Klick auf eine Ihrer Anzeigen bezahlen müssen. Letztendlich möchten Sie Ihre Anzeigen so perfektionieren, dass Ihre Artikel genau dort erscheinen, wo sie auch gefragt werden und von der Zielgruppe gesehen werden, hinter der potentielle Käufer stecken. Auf diese Weise vermeiden Sie eine Verschwendung von Werbeausgaben. Im Schritt „Kategorisieren“ Ihres Feed-Optimierungsprozesses können Sie mit Channable regelbasierte Kategorien für jedes einzelne Produkt aus Ihrem Datenfeed generieren, basierend auf einem Feld Ihrer Wahl. Darüber hinaus kann mit Hilfe der „smarten Kategorisierung„, die für eine Vielzahl von Marktplätzen angeboten wird, ein leistungsstarker Algorithmus Ihre Artikel automatisch der passenden Produktkategorie auf dem Marktplatz zuordnen. Durch die automatische Produktkategorisierung wird Ihr Angebotsaufbau sowohl schneller als auch weniger fehleranfällig!

 

  • Optimieren Sie die Titel Ihrer Produkte.
    Ein guter Titel Ihrer Produktanzeigen ist beim Verkauf auf Marktplätzen unerlässlich. Es gibt zwei Hauptziele einer idealen Titelstruktur, die Ihren Verkaufserfolg beeinflussen können: 1.) Sie möchten Ihre potentiellen Kunden über Ihre Angebote informieren und 2.) Sie möchten aus SEO-Gründen Ihr Ranking für artikelbezogene Keywords erhöhen. Der Platz in den Produkttiteln ist begrenzt und Sie müssen die Nutzer des Marktplatzes auf einen Blick überzeugen. Versuchen Sie, so viele wertvolle und identifizierbare Informationen wie möglich aufzunehmen (z.B. Produkttyp, Größe, Farbe, Verfügbarkeit) und den Titel lesbar zu gestalten. Vermeiden Sie Sonderzeichen und Rechtschreibfehler und halten Sie sich an eine einheitliche Sprache, um Professionalität zu vermitteln. Keywords im Produkttitel (z.B. Marke, Modell, relevante Produktmerkmale) können Ihr Ranking sowohl in der internen Suche des Marktplatzes als auch bei Google verbessern. Auf den meisten Marktplätzen werden die ersten 20-50 Zeichen in der Übersicht der Suchergebnisse angezeigt. Geben Sie die wichtigsten Keywords also am Anfang des Titels an.

 

  • Filtern Sie Ihre relevanten Produkte.
    Manchmal ist weniger mehr. Wenn Sie sich dafür entscheiden, nicht Ihren gesamten Katalog, sondern nur Ihre leistungsstärksten Produkte an einen Marktplatz zu schicken, erhöhen Sie Ihre Conversion Rates und vermeiden Ladenhüter. Konzentrieren Sie sich auf die Produkte, die die besten Verkaufschancen haben, und verringern Sie so die Anzahl der unwirksamen CPCs. In Channable können automatisierte Regeln Randgrößen, weniger beliebte Varianten oder saisonale Produkte ausschließen, die nur in einem bestimmten Zeitraum Bestandteil Ihres Kataloges sein sollen. Welche Artikel für Ihr Listing auf einem Marktplatz wirklich sinnvoll sind, wird durch das Heranziehen von Analytics-Daten deutlich. Wenn Sie Ihre Analytics-Software in Ihr Feed Management Tool integrieren, erhalten Sie auf einen Blick Sessions, Transaktionen, Conversion Rates, Bounce Rates oder den Umsatz pro Artikel. So wird zum Beispiel die Leistung auf Produktebene in Channable visualisiert:

Mit Hilfe von Regeln, die auf analytischen Learnings basieren, können selbst umfangreiche und dynamische Produktkataloge auf der Grundlage der Produktperformance gepflegt und verwaltet werden. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für eine umsatzabhängige Regel in Channable, die den statischen Text „Top seller!“ in den Titel aller Produkte mit einem definierten Umsatz von mehr als 1000€ einfügt.

Das zweite Beispiel einer performance-basierten Regel zeigt, wie jedes Produkt mit einer Conversion Rate, die Sie persönlich als (zu) niedrig definieren, ganz leicht von Ihrem Marktplatzexport ausgeschlossen werden kann.

  • Synchronisieren Sie Ihre Daten.

Verschwenden Sie keine Zeit mit manueller Auftragsverwaltung und Bestands-Updates, sondern synchronisieren Sie Auftragsdaten von vielen verschiedenen Marktplätzen direkt mit dem Backend Ihres Online-Shops. Versandinformationen werden automatisch aktualisiert und Lagerbestände in Echtzeit an bestimmte Marktplätze und Plattformen übertragen. Die Integration Ihres Shopsystems (z.B. Shopify, Magento, Shopware, WooCommerce) in Channable ermöglicht eine automatische Multi-Channel-Bestandsverwaltung und gewährleistet korrekte und aktuelle Produktlistings auf Ihren E-Commerce Marktplätzen. Sobald Ihre Daten optimiert und die Marktplätze innerhalb des Feed Management Tools verbunden sind, können alle Bestellungen von Ihrem Shopsystem aus verwaltet werden. Kein Copy-Pasting mehr, dafür automatisch Bestellinformationen empfangen!

Fazit

Der Online-Verkauf ist keine Wahl mehr, sondern ist zum Muss geworden. Wenn Sie Ihre Brand Awareness erhöhen, die richtige Zielgruppe (plus neue) erreichen und von Tools und Dienstleistungen profitieren wollen, dann sind Marktplätze Ihre Plattform. Gleichzeitig war das Verkaufen von Produkten auf Marktplätzen noch nie so einfach wie mit Marketing Automatisierung. Durch Integrationen, die den direkten Datenaustausch und die automatische Aktualisierung von Produktanzeigen ermöglichen, hilft Ihnen das Feed Management & SEA Tool von Channable, Ihre Online-Umsätze zu steigern und wertvolle Zeit zu sparen, die Sie wiederum in Ihre ultimative E-Commerce Strategie investieren können. Sie können die Funktionalitäten von Channable gerne in einem kostenlosen Testkonto ausprobieren. Sie wählen Ihren Preisplan erst aus, wenn Sie selbst bereit sind, Ihren ersten Exportfeed zu aktivieren.

Lesen Sie diesen Artikel auch auf Englisch, Französisch, Spanisch oder Niederländisch.


Jill Kiwitt
Marketing DACH

Jill ist verantwortlich für das Marketing im deutschsprachigen Raum bei Channable. Sie verfasst unter anderem Content zu den Themen E-Commerce und Online Marketing.