ZURÜCK
Tipp

Amazon Prime Day: Was erwartet mich und wie kann ich profitieren?

September 09, 2020

Der 2015 eingeführte Amazon Prime Day ist im E-Commerce nicht mehr wegzudenken. Mit bereits mehr als 175 Millionen verkauften Produkten im Jahr 2019 wird erwartet, dass dieses Jahr, durch die Online-Dynamik der Pandemie, Rekorde brechen wird. Wenn Sie bisher nicht teilgenommen haben, erklären wir in diesem Artikel, warum Sie als Online-Händler den Amazon Prime Day 2020 nicht verpassen sollten.

Amazon Prime Day

Für E-Commerce-Retailer gibt es laufend mehr Veranstaltungen, die sie sich rot im Kalender anstreichen sollten. Black Friday und Cyber Monday gelten bereits als etabliert, die Vorweihnachtszeit spricht für sich selbst und auch im Spätsommer planen beinahe alle Industrien bekannterweise jährlich einen großen Sale. Seit einigen Jahren drängt nun auch der Amazon Prime Day auf den Markt. Im Jahr 2015 wollte Amazon die typischen Verkaufszyklen revolutionieren, indem massive Rabatte für 30 Stunden angeboten wurden. Auf diese Weise sprang der Marktplatz nicht einfach auf den Zug der Promotion-Trends auf, sondern machte den Amazon Prime Day für seine Kunden zu einem mit Spannung erwarteten Termin.

Amazon Prime Day

Was ist der Amazon Prime Day?

Der Amazon Prime Day findet derzeit jährlich in 18 Ländern statt, darunter Deutschland, die USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Spanien und China. Etwa 30 Stunden lang können Online-Shopper auf DEM globalen E-Commerce-Marktplatz alle Arten von Produkten zu extrem niedrigen Preisen erwerben.

In den Genuss des Amazon Prime Days kommen nur Amazon Prime Kunden. Die Angebote bleiben während des Amazon Prime Days dynamisch, können also von Händlern verändert und erneuert werden, so dass Kunden schnelle Entscheidungen treffen müssen. Im Jahr 2019 stammten etwa 40% der angebotenen Produkte von kleinen und mittleren Unternehmen, die Amazon als eine ihrer Online-Verkaufsplattformen nutzen.

Alle Arten von Produkten können reduziert angeboten werden, die größten Rabatte werden jedoch auf Artikel der Eigenmarke von Amazon gewährt, insbesondere auf Elektronikprodukte. Im Jahr 2019 waren die meistverkauften Produkte Echo Dots, Fire TV Sticks und Kindles.

In der Vergangenheit fand der Amazon Prime Day immer im Juli statt. In diesem Jahr wurde das Datum jedoch aufgrund der Unsicherheiten rund um COVID-19 mehrmals verschoben. Angesichts des enormen Anstiegs des Bestellvolumens, das Amazon in der ersten Jahreshälfte erfahren hat, war es unmöglich, ein so populäres Ereignis wie den Amazon Prime Day im Juli zu veranstalten. Auch wenn die offizielle Bestätigung noch auf sich warten lässt, deutet alles darauf hin, dass es dieses Jahr im Oktober stattfinden wird.

Warum auch Sie am Amazon Prime Day teilnehmen sollten

Der Amazon Prime Day 2019 war ein durchschlagender Erfolg und wurde mit mehr als 1 Millionen Angebote weltweit zum größten Sale-Event in der Geschichte Amazons; er übertraf sogar den Black Friday und den Cyber Monday 2018.

Amazon gibt die durch den Amazon Prime Day erzielten Einnahmen zwar nie bekannt, aber einige Fakten belegen das enorme jährliche Wachstum. Beispielsweise wurden 2018 über 100 Millionen Produkte am Amazon Prime Day verkauft. Im Jahr 2019 hat sich die Zahl mit 175 Millionen bereits fast verdoppelt.

Diese Masse an Transaktionen impliziert natürlich eine große Menge an Rückgaben. Laut Adobe Digital Insights wurden 2018 30% mehr Produkte zurückgegeben als während des Amazon Prime Day 2017. Für Online-Händler bedeutet dies, dass ihre logistischen Kapazitäten ausreichen müssen, um dieses Ereignis mit den erforderlichen Garantien abwickeln zu können.

Wie verkaufe ich meine Produkte am Amazon Prime Day?

In Vorbereitung auf den Amazon Prime Day sollten Sie zuallererst, wenn Sie es noch nicht getan haben, Ihre Produktdaten in Amazon integrieren. Im folgenden Video erklären wir Ihnen die 6 Schritte, die Sie befolgen sollten, um schnell und einfach einen qualitativ hochwertigen Katalog für Amazon zu erstellen.

Sobald Ihr Amazon-Listing steht, müssen Sie an der Sichtbarkeit Ihrer Produkte arbeiten, damit Sie sich von der Konkurrenz abheben. Der Wettbewerb ist hart, besonders an einem so wichtigen Tag wie dem Amazon Prime Day. Hier sind einige unserer besten Tipps:

– Erstellen Sie kreative Titel für Ihre Produkte, inklusive Keywords und relevanter Attribute wie Marke, Farbe, Material, Größe,…
– Nutzen Sie Amazon-Pay-per-Click, um Ihren Artikeln eine Starthilfe zu gewähren
– Minimieren Sie Versandzeiten, antworten Sie schnell auf Kundenanfragen und vermeiden Sie fehlerhafte Bestellungen, um Ihre Chancen auf die Buy Box zu erhöhen
Verbessern Sie Ihre verifizierten Kaufbewertungen auf Amazon

Des Weiteren lesenswert zum Thema Amazon

In diesem Blog stellen wir weitere, einfach umzusetzende Tipps vor, die Ihnen helfen werden, Ihre Produkte erfolgreich bei Amazon zu bewerben. Mit dem Feed Management Tool von Channable wird das Senden Ihrer Produkte an Amazon ein Kinderspiel. Sie können alle Ihre Amazon-Bestellungen direkt von Ihrem Shopsystem aus verwalten und Listings für andere Marktplätze konfigurieren. Unser Team steht Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung!


Jill Kiwitt
Marketing DACH

Jill ist verantwortlich für das Marketing im deutschsprachigen Raum bei Channable. Sie verfasst unter anderem Content zu den Themen E-Commerce und Online Marketing.