ZURÜCK
Neuigkeiten & events

Amazon NL: Was Sie über den neuen Markt für den E-Commerce Giganten wissen müssen

März 13, 2020

Eine Expansion in die Niederlande ist für viele Online-Händler aus dem DACH-Raum oft eine sehr naheliegende Option. Das deutsche Nachbarland gehört zu den führenden europäischen E-Commerce Nationen und der aktuelle Launch von Amazon NL macht den Markt noch attraktiver. Der vertraute Marktplatz und sein europäisches Verkaufsmodell bergen ungeahnte Möglichkeiten für Sie als Amazon-Händler.

Amazon NL: Was Sie über den neuen Markt für den E-Commerce Giganten wissen müssen

Weltweit ist Amazon DER Online-Marktplatz mit einer unverkennbar breit gefächerten Produktpalette. Aber wussten Sie, dass Amazon bis Anfang März 2020 bei unseren niederländischen Nachbarn kaum eine Rolle spielte? Vor dem offiziellen Start von Amazon in den Niederlanden gab es bei Amazon.nl nur eine Auswahl an E-Books. Der große Launch wird nun kurzfristig dazu führen, dass Amazon.nl um Millionen von Produkten wachsen wird. Das Sortiment wird, ähnlich wie auf anderen europäischen Märkten, von Mode über Elektroartikel bis hin zu Haushaltswaren und Gartengeräten reichen.

Bisher haben die Niederländer Amazon Deutschland für die Suche und den Kauf dieser Produkte genutzt oder die national beliebten Plattformen Bol.com und Coolblue vorgezogen. Verpassen Sie also nicht die Chance, Ihre Produkte ganz einfach auch auf Amazon.nl zu listen.

Amazon tritt nicht nur in unmittelbare Konkurrenz mit den führenden niederländischen Marktplätzen, sondern bietet zusätzliche Dienste an. Darunter fallen zum Beispiel ein On-Demand-Streaming-Service (Amazon Prime Video) und ein Cloud-Service (Amazon Web Services). Kurz gesagt: Mit Amazon.nl muss man auch im niederländischen E-commerce rechnen!

Mit Amazon NL starten

Registrieren Sie sich zunächst als Partner auf services.amazon.nl. Amazon unterscheidet zwischen zwei Arten der Verkäuferkonten: „Basiskonto“ und „Professionelles Konto“. Verschaffen Sie sich mit der folgenden Tabelle einen Überblick, um zu entscheiden, welche Verkaufsoption am besten zu Ihrem E-Commerce passt:

Amazon: ProfessionellAmazon: Basis 
Sie verkaufen mehr als 40 Items pro Monat.Sie verkaufen weniger als 40 Items pro Monat.
Monatliche Kosten: €39 + Umsatzsteuer und Gebühren.‚Pay-as-you-go‘-Zahlung (keine Monatsgebühr): Sie zahlen nur, wenn Sie auch verkaufen, €0,99 pro Artikel + zusätzliche Gebühren.
Zugriff auf eine Bestellübersicht, automatische Tools zur Verwaltung Ihres Bestands sowie APIs und Web Services im Seller Central.
In allen Amazon-Kategorien verkaufen.
Marketplace Web Service (MWS)*

*Übertragen Sie Daten zu Produktlisten, Bestellungen, Zahlungen usw. über den Amazon Marketplace Web Service, eine integrierte Web Service-API. Nur für Amazon: Professionell.

Beide Verkäuferkonten bieten die Möglichkeit, auf allen sechs europäischen Amazonas-Marktplätzen zu verkaufen:

  • Amazon.co.uk
  • Amazon.de
  • Amazon.fr
  • Amazon.it
  • Amazon.es
  • Amazon.nl

Wollen Sie nur auf Amazon.nl verkaufen? Geben Sie dies bei der Erstellung Ihres Kontos an, indem Sie das Häkchen unter „Begin mit verkopen“ entfernen.

Entfernen Sie das Häkchen unter „Begin met verkopen“, wenn Sie ausschließlich auf Amazon NL listen möchten.

 

FBA (Fulfillment by Amazon)
Mit Hilfe von FBA verkaufen Sie in ganz Europa. Amazon arrangiert die Lagerung, Lieferung, den Kundendienst und die Abwicklung von Rücksendungen. Sie müssen Ihre Artikel nur noch an Amazon schicken. Auf diese Weise können Ihre Kunden auch den schnellen Prime Versand von Amazon auswählen.

Warum auf Amazon verkaufen?

Es gibt insgesamt 2,9 Millionen Verkäufer auf allen Amazon-Plattformen (1). Natürlich ist die US-amerikanische ‚.com‘-Website mit 1,1 Millionen die beliebteste. Danach folgt die britische mit +281.000 Verkäufern, und die deutsche Website liegt mit +238.000 Händlern an dritter Stelle. Der Markt mag ziemlich gesättigt erscheinen, aber Amazon entwickelt ständig Tools, um die Verteilung der Verkäufe zwischen den Händlern zu verbessern und ihnen zu helfen, ihr Unternehmen im Wettbewerb zu positionieren. Viele Marken stehen vor der Entscheidung, entweder mit Amazon zu kooperieren oder mit Amazon zu konkurrieren. Dabei ist immer im Hinterkopf zu behalten: Etwa 50% aller Online-Käufe werden über Amazon getätigt, wenn der gewünschte Artikel dort verfügbar ist (2).

where do customers spend their online dollars
Quelle: „WTC – The Future Shopper 2019“

Sobald Amazon in der Vergangenheit einen neue Markt betrat, folgten die Verbraucher in Strömen und revolutionierten die Produktsuche. Amazon übernahm in der Regel schnell die Marktführung. Amazon Singapur wurde im Januar 2020 als die am schnellsten wachsende Amazon-Site im Vergleich zur Marktplatzgröße identifiziert.
Die jüngsten Trends zeigen, dass es darum geht, zur richtigen Zeit dort zu sein, wo Ihre potenziellen Käufer sind. Zudem haben 64% der Online-Shopper zugegeben, den Preis eines Produkts zunächst bei Amazon zu überprüfen, noch während Sie sich in einem Laden befinden. Eine passende Strategie, die die Werbung und den Verkauf über mehrere Kanäle und Marktplätze unterstützt, kann mit einem Feed Management Tool wie Channable umgesetzt werden.

In den Niederlanden verkaufen

Amazon kann den internationalen Verkauf im Allgemeinen erleichtern und Ihnen besonders in den Niederlanden ideale Voraussetzungen bieten. Unser Nachbarland ist eines der am dichtesten besiedelten Länder Europas, 93% der 25- bis 45-Jährigen bestellen Waren oder Dienstleistungen online. Wenn der niederländische Markt neu für Sie ist, helfen Ihnen die folgenden Fakten evtl. dabei, einen Überblick zu gewinnen.

Key Facts:

  • 17 Millionen Menschen, davon 96% Internetnutzer
  • Wert des niederländischen E-Commerce: geschätzte €23.7 Milliarden
  • Drittgrößter europäischer Markt im E-Commerce
  • Prioritäten der Onlineshopper:
    • Niedrige Preise
    • Schnelle Lieferung
    • große Produktvielfalt
  • Beliebte Produkte:
    • Sportartikel
    • Reisen/Unterkünfte
    • Veranstaltungstickets
    • Haushaltswaren/-geräte

Schon vor dem Launch von Amazon.nl haben die Niederländer Amazon bereits für 13% ihrer Produktsuchen genutzt. 61% der Suchanfragen laufen derzeit über (einheimische) E-Commerce Marktplätze wie Bol.com, Coolblue, Zalando oder Marktplaats.

Das führende Zahlungssystem in den Niederlanden heißt iDeal. Es ist eine Online-Zahlungsmethode, die es Verbrauchern ermöglicht, direkt über ihre Bank zu bezahlen. Kreditkarten sind in den Niederlanden nicht besonders beliebt, nur etwa 55% der Einwohner besitzen eine Kreditkarte. Auch Amazon.nl unterstützt iDeal-Zahlungen, wenn Sie auf dem niederländischen Markt jedoch andere Plattformen bespielen möchten, sollten Sie die Zahlungsvorlieben der Niederländer bedenken.

Die Entscheidung, ob Sie mit Amazon konkurrieren oder kooperieren wollen, müssen Sie für Ihren Onlinehandel selbst treffen. Die Amazon NL API von Channable kann Ihnen jedoch beim Start unter die Arme greifen und helfen, Ihre Produkte schneller online zu stellen. Richten Sie dazu die Amazon NL oder jede andere europäische Verbindung in Ihrem Channable Account ein oder legen Sie sich einen kostenlosen Channable Testaccount an.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf Englisch oder Niederländisch.

1) https://www.marketplacepulse.com/amazon/number-of-sellers

2) https://insights.wundermanthompsoncommerce.com/hubfs/@UK/Email%20/2019/Follow-up%20emails/The%20Future%20Shopper%202019/UK/WTC%20-%20The%20Future%20Shopper%202019%20-%20English.pdf 


Jill Kiwitt
Marketing DACH

Jill ist verantwortlich für das Marketing im deutschsprachigen Raum bei Channable. Sie verfasst unter anderem Content zu den Themen E-Commerce und Online Marketing.